Voller Fokus auf den Klassenerhalt - Fünf Testspiele bis zum Rückrundenstart

Eintracht Northeim ist zurück auf dem Trainingsplatz

+
Zurück auf dem Trainingsplatz sind die Fußballer des FC Eintracht Northeim. 

Northeim – Das Unternehmen Klassenerhalt in der Fußball-Oberliga ist am Donnerstag beim FC Eintracht Northeim gestartet. Trainer Simon Schneegans versammelte seine Mannschaft zur ersten Einheit im neuen Jahr.

Im Kader des Tabellenvorletzten gab es in der Winterpause nochmal ein paar Veränderungen. Nach den bereits zuvor bekannten berufsbedingten Abgängen von Lukas Bode und Florian Mackes gab der Verein nun auch offiziell bekannt, dass Jonas Hille (zurück zum SC Hainberg), Leon Rüffer und Nicolas Grupe den Klub verlassen haben.

Zudem ist mit Thomas Köhler ein Vorstandsmitglied aus beruflichen und persönlichen Gründen von seinem Amt zurückgetreten. Einen Nachfolger soll es zunächst nicht geben. Im Kader der 1. Mannschaft gibt es dagegen sehr wohl ein paar neue Gesichter. Aus der U19 rücken Massimo Röttger, Silvester Fahlbusch und Luis Riedel auf, aus der U23 kommen Nils Kern und Retwan Defli. Einige der Jungs haben in der Hinrunde bereits Spielpraxis in der Oberliga gesammelt.

Bevor es für die Kicker wieder um Punkte geht, finden fünf Testspiele statt - alle auf dem Kunstrasenplatz des Gustav-Wegner-Stadions.

Mittwoch, 15. Januar: ab 18 Uhr gegen den Regionalligisten FC Rot-Weiß Erfurt

Samstag, 18. Januar: ab 12 Uhr gegen den Regionalligisten FSV Wacker Nordhausen

Samstag, 25. Januar: ab 12 Uhr gegen den Landesligisten 1. SC Göttingen 05

Donnerstag, 30. Januar: ab 18 Uhr gegen den Landesligisten TSV Landolfshausen/Seulingen

Samstag, 1. Februar: ab 12 Uhr gegen den Hessenligisten KSV Baunatal

Ernst wird es für die Northeimer planmäßig wieder am Sonntag, 2. Februar. Dann soll das Nachholspiel bei Kickers Emden stattfinden. Angesichts eines dort fehlenden Kunstrasenplatzes dürfte dies aber kaum gelingen. Eine Woche später kommt der SC Spelle-Venhaus nach Northeim. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.