Fußball-Oberliga: Fragen und Antworten vor dem Spiel der Northeimer am Sonntag in Bornreihe

Eintracht reist zum Absteiger

Wieder mit dabei: Eintracht Northeim kann am Sonntag auf Christoph Ziegler, hier im Spiel gegen Arminia Hannover, bauen. Er hatte in Jeddeloh die Ampelkarte gesehen und musste daher in Bersenbrück ein Spiel aussetzen. Archivfoto: zij

Northeim. Das dritte von vier Auswärtsspielen in Serie steht den Oberliga-Fußballern des FC Eintracht Northeim bevor. Die Partie beim SV Bornreihe beginnt am Sonntag um 15 Uhr. Wir klären vorab die wichtigsten Fragen

? Wie ist die Ausgangslage vor dem Duell?

! Die Northeimer machen sich als klare Favoriten auf den Weg in den Ort zwischen Bremen und Bremerhaven. Schließlich gastiert der Tabellenzweite beim abgeschlagenen Schlusslicht der Liga. Während die Eintracht in der nächsten Saison äußerst gern in der Regionalliga um Punkte kämpfen möchte, kann Bornreihe schon längst für die Landesliga planen. Bei noch sechs ausstehenden Spielen haben die Blau-Weißen bereits 18 Punkte und 51 Tore Rückstand auf das rettende Ufer. Klassenerhalt unmöglich!

? Was sagen die Eintracht-Verantwortlichen?

! Die warnen davor, das Schlusslicht auf die leichte Schulter zu nehmen. „In der Oberliga bekommt man in keinem Spiel etwas geschenkt. Das gilt auch für das Duell gegen Bornreihe. Auch dieser Gegner hat bereits für positive Schlagzeilen gesorgt“, sagt Northeims Teammanager Hartmut Denecke und erinnert damit an den 3:2-Sensationssieg Bornreihes in Jeddeloh am 11. März.

? Wie lief das Hinspiel zwischen diesen Teams?

! Das war eine überaus klare Angelegenheit. Am 9. Oktober gewannen die Eintracht-Jungs daheim mit 7:1. Melvin Zimmermann (2) sowie Mehdi Mohebieh, Patrick Sieghan, Ali Ismail und Valentin Jäkel waren damals erfolgreich. Hinzu kam ein Eigentor der Gäste.

? Was machen die Konkurrenten im Aufstiegsrennen am Wochenende?

!Spitzenreiter Jeddeloh (24 Spiele/56 Punkte) tritt bereits am Samstag beim Tabellenzehnten in Gifhorn an. Wunstorf (24/43) hat Uphusen zu Gast und muss gegen den Vorletzten einfach einen Heimsieg einfahren, wenn das Team irgendwie noch mit Northeim (25/51) mithalten will. In der Tabelle wirkt auch Spelle-Venhaus (25/45) als Dritter wie ein möglicher Aufstiegskandidat, dieser Verein hat jedoch keine Lizenz für die Regionalliga beantragt.

? Wie sieht es personell bei der Eintracht aus?

! Gut. Christoph Ziegler kehrt nach abgesessener Sperre (Ampelkarte in Jeddeloh) in den Kader und vermutlich auch auf seine angestammte rechte Defensivseite zurück. Verzichten muss Trainer Malte Fröhlich nur auf Carim Blötz (Kreuzbandanriss).

? Gegen welche Teams muss die Eintracht im Saisonendspurt noch so alles ran?

! In einer Woche führt die Reise zum VfL Oldenburg (Platz acht). Am 7. Mai geht es daheim gegen Kellerkind Uphusen rund. Vor dem letzten Duell am 21. Mai daheim gegen den VfL Osnabrück II, müssen die Northeimer am 14. Mai noch beim SC Spelle-Venhaus bestehen. (mwa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.