Sonntag folgt Test Nr. 3

FC Eintracht Northeim reist nach Heiligenstadt

Northeim. Überaus erfolgreich hat Fußball-Oberligist FC Eintracht Northeim bisher seine Vorbereitungsspiele gestaltet. 

Bei Edelweiß Arnstedt gab es einen 6:1-Erfolg, vergangenen Sonntag wurde die U23 des FSV Wacker Nordhausen, ihres Zeichens Spitzenreiter der Thüringenliga, im Gustav-Wegner-Stadion verdient mit 4:1 besiegt.

Diesen Sonntag folgt Test Nummer drei. Um 14 Uhr wird die Partie beim 1. SC Heiligenstadt angepfiffen. Die Gastgeber sind als Tabellenzweite erster Verfolger der Nordhäuser, die sich jüngst am Rhumekanal geschlagen geben mussten. Heiligenstadt will es nun gern besser machen. Prunkstück des Eintracht-Gegners ist die Defensive. In den bisher 15 Ligaspielen kassierte die Truppe lediglich neun Gegentreffer. Auf der Gegenseite sind die lediglich 28 selbst erzielten Tore für ein Spitzenteam dieser Spielklasse allerdings ebenfalls sehr wenig.

Für die Northeimer ist die Partie am Sonntag der letzte Auswärts-Auftritt der Vorbereitung. Am Dienstag, 6. Februar, kommt nochmal Landesligist SC Hainberg ab 19 Uhr vorbei, ehe sich der Tross zwei Tage später in das einwöchige Trainingslager nach Ägypten verabschiedet.

Start in der Oberliga

Während also die Jungs von Trainer Philipp Weißenborn noch mitten in der Vorbereitung stecken, beginnt für einige Oberliga-Weggefährten an diesem Wochenende wieder der Ernst des Punktspielalltags. Planmäßig sollen am Sonntag die ersten vier Nachholspiele über die Bühne gehen. Besonders fleißig wird in den nächsten Wochen der Heeslinger SC sein müssen. Der hat erst elf Partien absolviert. Zum Vergleich: Die Eintracht hat bereits 17 Spiele - und damit die meisten in der Oberliga - hinter sich.

Lassen es das Wetter und die Platzverhältnisse zu, kickt Northeim erstmals wieder am Sonntag, 18. Februar, um Punkte. Zu Gast ist man dann ab 15 Uhr beim Tabellenvorletzten in Uphusen. Der Club aus dem Bremer Umland hat sich in der Winterpause personell enorm verstärkt und will den Gang in die Landesliga unbedingt verhindern. (mwa)

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.