Fußball-Oberliga: Samstag reisen die Northeimer ins Trainingslager an die türkische Riviera

Eintracht startet in den Süden

Da kann man es aushalten! Die Bilder auf der Internetseite des Hotels Limak Arcadia in Belek können sich durchaus sehen lassen. Eine Woche ist nun das Oberliga-Team des FC Eintracht Northeim für ein Trainingslager dort zu Gast. Foto: Homepage des Hotels

Northeim. Stimmt der Wetterbericht, dann steht den Oberliga-Fußballern des FC Eintracht Northeim eine perfekte Woche bevor. Während daheim Nieselregen angesagt wäre, prophezeien die Experten für Belek an der türkischen Riviera um die 20 Grad bei Sonnenschein. Und genau dort wird die Oberliga-Crew ihr Trainingslager verbringen.

? Von wann bis wann ist die Eintracht unterwegs?

! Der Bus startet am Samstag um 6 Uhr in Northeim. Der Flieger nach Antalya hebt in Langenhagen um 9.45 Uhr ab. An Bord sind dann 22 Spieler, drei Trainer, ein Physiotherapeut sowie zwei Betreuer. Zurück geht es eine Woche später am Samstag, 13. Februar.

? Wo sind die Fußballer untergebracht?

! Die Gruppe wohnt im Hotel Limak Arcadia in Belek, das auf der Bewertungs-Plattform Holidaycheck im Internet eine Weiterempfehlungsquote von 97 Prozent hat. Die Anlage ist rund 35 Kilometer vom Flughafen entfernt und liegt direkt am Strand.

? Was hat Trainer Wolfgang Schmidt mit den Jungs vor?

! Pro Tag soll ein Mal trainiert werden. „Dabei soll es vor allem um taktische Dinge und Standardsituationen gehen“, sagt Teammanager Hartmut Denecke. Außerdem soll ein Testspiel stattfinden, welches vor Ort organisiert wird.

Doch neben dem sportlichen Aspekt wird natürlich auch der Teambuilding-Gedanke nicht zu kurz kommen. „So eine Woche im Trainingslager schweißt unheimlich zusammen“, sagt Denecke und erinnert an das Jahr 2000, als die Eintracht - damals noch unter Trainer Knut Nolte (jetzt SVG Göttingen) - sich im Winter schon einmal unter türkische Sonne vorbereitet hat.

? Sind alle Spieler mit an Bord?

!Nicht ganz. Drei Kicker fehlen. Torwart Moritz Köhler musste passen, da er am Montag einen wichtigen Arzttermin in Hannover hat, bei dem sich zeigen wird, wie es mit seinen Hüftproblemen weitergeht. Juri Salfeld fehlt, da er keinen Urlaub bekommen hat, Linus Baar zwangen Klausuren an der Uni dazu, das Trainingslager abzusagen.

? Wer bezahlt das Trainingslager eigentlich?

! Die Spieler tragen rund 40 Prozent der Kosten selbst. Der Rest kommt vom Verein. Zur Erinnerung: Vorsitzender Wolfgang Hermann hatte den Jungs eine Belohnung versprochen, wenn sie die Oberliga-Saison 2014/15 unter den ersten fünf Teams beenden. Das klappte und nun geht es also nach Belek.

? Schon einen Tag nach der Rückkehr aus dem Trainingslager am 14. Februar soll planmäßig das erste Punktspiel daheim gegen Spelle steigen. Wie stehen die Chancen, dass das auch tatsächlich klappt?

!Ziemlich schlecht, sagt Denecke. Dass der Rasenplatz im Gustav-Wegner-Stadion (und nur auf dem wird in der Oberliga gekickt) dann ein Punktspiel zulässt, kann er sich beim besten Willen nicht vorstellen. (mwa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.