Eintracht testet gegen einen Weggefährten

Northeim. Die Fußballer des FC Eintracht Northeim scheinen immer besser in Schwung zu kommen. Das unterstrichen sie zuletzt am Mittwoch mit einem 3:0-Erfolg beim Landesliga-Spitzenreiter SVG Göttingen (siehe Bericht im Südniedersachsen-Sport). Bereits Samstag steht das nächste Testspiel für die Elf von Trainer Wolfgang Schmidt auf dem Programm.

Dann führt die Reise zum Oberligisten SV Teutonia Uelzen, dem Heimatverein von Thorben Reinhardt und Dennis Flügge, die das Studium nach Südniedersachsen geführt hat. Auf Einladung von Jürgen Reinhardt, dem Vater von Thorben, reist die Eintracht nach Uelzen, spielt dort am Samstag ab 14 Uhr gegen die Teutonia und übernachtet danach auch dort.

Zwei Eintracht-Siege

In der laufenden Oberligasaison haben die Teams bereits zweimal die Klingen gekreuzt. Das Hinspiel in Northeim entschied die Eintracht Anfang August mit 2:1 für sich, kurz vor der Winterpause entführte man auch noch alle drei Punkte beim Auswärtsspiel, als ausgerechnet Dennis Flügge den Northeimern gegen sein altes Team den zweiten Sieg sicherte.

Während die Eintracht Sechster ist, hat Uelzen auf Abstiegsplatz-13. überwintert, drei Punkte hinter dem VfL Oldenburg. (mwa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.