Fußball-Oberliga: Ernst wird Torwarttrainer

Eintracht verstärkt das Funktionsteam

Torsten Ernst

Northeim. Der FC Eintracht Northeim verstärkt sein Funktionsteam und hat mit Torsten Ernst einen erfahrenen Torwarttrainer verpflichtet. Ernst wird dabei nicht nur die drei Keeper der Oberliga-Mannschaft begleiten, sondern auch die Schlussleute der U23 und der U19.

„ Wir haben mit Jannik Strüber und Moritz Köhler zwei sehr junge Keeper. Dazu kommt Clemens Zöllner mit seiner Erfahrung. Die Jungs haben großes Potenzial und viel Qualität“, sagt Torsten Ernst. Er ist 1964 geboren und kommt aus Osterode. Von 1997 bis 2011 war er als Torwarttrainer und medizinischer Betreuer bei TuSpo Petershütte tätig. 2012 und 2013 wirkte er als Co-Trainer beim VfR Osterode. In der Spielzeit 2014/15 sammelte der B-Lizenz-Inhaber in der Regionalliga bei Wacker Nordhausen weitere Erfahrung.

Vorverkauf läuft

Währenddessen hat auch der Vorverkauf für das Testspiel der Eintracht am 8. Juli gegen Eintracht Braunschweig begonnen. Eintrittskarten gibt es ab sofort in allen Hermann-Autohäusern sowie bei Sport-Kuck in der Northeimer Innenstadt. Ein überdachter Sitzplatz kostet im Vorverkauf 15 Euro. An der Tageskasse werden 20 Euro fällig. Ein Stehplatz kostet im Vorfeld zehn Euro (Tageskasse: 13). Ermäßigte Tickets für Jugendliche, Rentner und Erwerbslose gibt es nur an der Tageskasse (acht Euro). (mwa)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.