Fußball-Oberliga: Fragen und Antworten vor dem nächsten Spiel der Eintracht am Sonntag

Entspannt nach Cloppenburg

Da fliegt der Gegner: Beim bisher letzten Aufeinandertreffen zwischen Northeim und Cloppenburg siegte die Eintracht mit Mehdi Mohebieh im Dezember auf dem heimischen Kunstrasen mit 3:1. Sonntag folgt der nächste Vergleich, diesmal auswärts. Archivfoto: zij

Northeim. Das erste Auswärtsspiel der neuen Saison in der Fußball-Oberliga führt Vizemeister FC Eintracht Northeim zum BV Cloppenburg. Gespielt wird Sonntag ab 15 Uhr. Wir beantworten vorab die wichtigsten Fragen.

? Wie ist die Ausgangslage vor dem Duell?

! Die Eintracht als einer der Gewinner des ersten Spieltags (3:2) trifft auf einen der Verlierer. Cloppenburg ist sogar das aktuelle Schlusslicht der Oberliga. Mit dem 0:4 in Bersenbrück kassierte der BVC am Premieren-Wochenende sogar die höchste aller Niederlagen. Auch im NFV-Pokal lief es für die Cloppenburger nicht unbedingt nach Plan. Sie unterlagen gleich in der ersten Runde daheim mit 0:2 gegen Spelle-Venhaus und warten damit auch nach 180 Pflichtspielminuten noch auf einen Treffer. Es spricht also vieles dafür, die Northeimer zum Favoriten zu erklären.

? Wie endeten die Duelle in der vergangenen Saison?

! Mit zwei Siegen für die Eintracht! Zum ersten Mal standen sich die Clubs in der Spielzeit 2016/17 am 20. August 2016 gegenüber - am Sonntag also exakt vor einem Jahr. Nach den Treffern von Mohebieh (4.) und Boungou (68.) sah es nach einem Remis aus, ehe Ali Ismail in der dritten Minute der Nachspielzeit doch noch den 2:1-Sieg herausschoss.

Das Rückspiel ging am 4. Dezember über die Bühne. Und zur Pause führte Cloppenburg im Gustav-Wegner-Stadion mit 1:0. Nach dem Wechsel drehten jedoch Jäkel, Hillemann und Rudolph das Duell zugunsten der Eintracht. Die Cloppenburger beendeten die Saison als Zehnte.

? Was sagt Trainer Malte Fröhlich zum Spiel?

! Der kann sich auf jeden Fall noch ziemlich gut an den letzten Auftritt seiner Truppe in Cloppenburg erinnern. „Das war ein ganz heißer Ritt. Karsten Fischer musste damals ziemlich früh mit einer Verletzung vom Feld. Das war insgesamt alles sehr unruhig und hektisch dort. So erwarte ich das auch jetzt am Sonntag wieder. Ich denke, das wird ein sehr zweikampfbetontes Spiel. Die Jungs sollen am besten einfach dort weitermachen, wo sie in der zweiten Halbzeit gegen Lupo Martini Wolfsburg aufgehört haben. Fest steht: Wir gehen das nach dem Sieg zum Auftakt ganz entspannt an. Wir können auf jeden Fall selbstbewusst auftreten.“

? Hat die Eintracht alle Mann an Bord?

! Nein, aber einige Spieler, die zum Auftakt noch gefehlt haben, sind am Sonntag wieder einsatzbereit. So zum Beispiel Linus Baar, der aus dem Urlaub zurück ist und in die Innenverteidigung rücken könnte. Auch Silvan Steinhoff hat seine Rotsperre aus dem Pokalspiel gegen die SVG Göttingen abgesessen. Zumindest eine weitere Alternative bietet sich dem Coach in der Offensive. Ali Ismail, der Cloppenburg-Matchwinner von vor einem Jahr, ist wieder mit an Bord. Weiterhin fehlt dagegen Nils Hillemann. Beim zehnfachen Torschützen der vergangenen Saison steht eine genauere Diagnose noch aus. (mwa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.