Fußball-Oberliga: Unglückliche 0:1-Niederlage bei den Freien Turnern Braunschweig

SVG fühlt sich betrogen

Alexander Burkhardt

Braunschweig. Auch wenn die 0:1-Niederlage der SVG Göttingen bei den Freien Turnern Braunschweig unglücklich zustande kam - das Team von Trainer Knut Nolte blieb bereits zu siebten Mal in Folge ohne Sieg. Im Kampf um den imaginären „Südniedersachsen-Titel“ liegen die Schwarz-Weißen nun bereits vier Zähler hinter Nachbar Eintracht Northeim. Allerdings fühlten sich die SVGer in Braunschweig zumindest zu einem gewissen Teil auch betrogen.

Team-Manager Thorsten Tunkel war jedenfalls alles andere als erbaut über die Leistung von Schiedsrichter Dirk Schröer. „Die habe ihn „sehr traurig“ gestimmt. Sie sei zudem „sehr eindeutig“ gewesen. Gleichzeitig meinte Tunkel aber auch, dass man die Niederlage „nicht auf den Schiedsrichter abfedern“ solle. Zu schlecht sei nämlich einmal mehr auch die Chancenverwertung der eigenen Mannschaft gewesen. Tunkel: „So sind wir schließlich eben an zwei Dingen gescheitert.“

Burkhardts dicke Chance

Die größte Chance hatte nach 70 Minuten Abwehrmann Alexander Burkhardt, der freistehend vor dem Braunschweiger nur den Außenpfosten traf. Nur 120 Sekunden später wurde der eingewechselte Ali Ismail im Strafraum festgehalten – doch der Elfmeterpfiff blieb aus. Kurz nach der Pause hatte Ismail schon die Möglichkeit zum Ausgleich, doch auch daraus wurde nichts.

„Wir waren in der zweiten Halbzeit das klar spielbestimmende Team“, meinte Tunkel. Die Braunschweiger zeigten sich nervös, weil sie unbedingt noch Punkte gegen den Abstieg brauchten. Insofern hat die SVG den Göttinger Landesliga-Klubs Weende und Landolfshausen sogar indirekt noch einen kleinen Dienst erwiesen.

Gegen Ende der Partie hatten die Turner schließlich eine der wenigen guten Torgelegenheiten nach einem Konter, doch SVG-Schlussmann Nagels parierte erfolgreich.

Das Tor des Tages kassierten die Göttinger in Unterzahl, als Yannick Freyberg verletzt behandelt werden musste und danach wegen einer Knöchelverletzung auch nicht weiterspielen konnte. Jonas Kierdorf war in die lange Ecke erfolgreich. Tunkel: „Wir haben definitiv kein schlechtes Spiel gemacht.“

SVG: Nagels - Mackes, Gehrke, Brandt, Burkhardt - Linde, Galante - Freyberg (27. Alexander), Evers, Ziegler - Dacaj (46. Ismail).

Tor: 1:0 Kierdorf (21.).

Schiedsrichter: Schröer (Messingen). (haz/gsd) Foto: nh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.