Fußball-Oberligist Göttingen 05 trennt sich ab sofort von Winnersbach

Benjamin Winnersbach

Göttingen. Auf einmal ging es dann doch ganz schnell! Ab sofort gehört Benjamin Winnersbach nicht mehr zum Kader von Fußball-Oberligist Göttingen 05. Das gab der Tabellenletzte gestern bekannt.

„Verein und Spieler einigten sich, basierend auf den Vorkommnissen während des Spiels am vergangenen Samstag gegen Eintracht Northeim (0:2), auf eine sofortige Vertragsauflösung“, teilte der 05-Vorsitzende Jens Handkammer gestern Nachmittag mit. Diese Entscheidung sei das Resultat einer Aussprache zwischen den Verantwortlichen und dem Spieler im Rahmen des Trainingsbetriebs. Handkammer weiter: „Der Spieler hat auch die Möglichkeit zur Aussprache mit der Mannschaft genutzt.“

Aushilfscoach Jan Steiger hatte Winnersbach gegen Northeim nach 23 Minuten ausgewechselt. Daraufhin warf der Spieler sein Trikot Steiger vor der Füße und verschwand aus dem Maschpark.

Das 05-Spiel bei Lupo Wolfsburg wird am Sonntag bereits um 14 Uhr (statt 15 Uhr) angepfiffen. Lupo geht damit dem Bundesliga-Spiel des VfL gegen Schalke aus dem Weg. Die zwei über Ostern ausgefallenen Spiele wurden noch nicht neu angesetzt.

Neue SVG-Termine

Zwei neue Termine gibt es für Landesligist SVG Göttingen: Mi., 13. Mai, 18.30 Uhr: SVG - BVG Wolfenbüttel, Mi., 20. Mai, 19 Uhr: SVG - FC Braunschweig Süd. (haz/gsd) Foto: nh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.