Von Göttingen nach Northeim und zurück!

Wenn sich Sonntag ab 14 Uhr die SVG Göttingen und Eintracht Northeim gegenüberstehen, dann ist das nicht nur das Duell der derzeit tonangebenden Fußball-Mannschaften in Südniedersachsen. Dann treffen sich auch etliche Beteiligte, die bereits für beide Vereine tätig gewesen sind. Hier eine selbstverständlich nicht vollständige Auswahl:

Allen voran ist natürlich SVG-Trainer Knut Nolte zu nennen, der in Northeim wohnt und bis 2004 die Eintracht trainiert hat. Mit Zwischenstationen in Weende und Bilshausen ist er mittlerweile verantwortlich für die SVG. Erst im Sommer wechselten Arigon Dacaj und Benjamin Zackenfels die Seiten und tragen seitdem das Trikot der Göttinger. Ein Jahr zuvor, im Sommer 2014, zog es Ali Ismail und Sebastian Gehrke vom Rhumekanal an den Sandweg.

2011 ging ein Trio den Weg in die andere Richtung: Sebastian Gerdes, Philipp Bruns und Florian Evers kamen nach Northeim, wurden dort aber nicht glücklich. Gerdes verließ die Region, Bruns kickt mittlerweile für Göttingen 05 und Evers entdeckte seine ohne Frage vorhandenen Qualitäten erst wieder, nachdem er 2013 zurück zur SVG nach Göttingen gewechselt war und dort sofort wieder unumstrittener Führungsspieler war.

Für beide Clubs aktiv war auch bereits Keeper Denny Cohrs, der 2006 nach Northeim kam, den Verein aber schnell wieder verließ. Über Weende, Holtensen, Lenglern und Sudheim kam er nach Göttingen. Viele Bekannte auf beiden Seiten hat sicher auch Mehdi Mohebieh, der nicht nur SVG- und Eintracht-Spiele auf dem Konto hat, sondern auch bei 05 aktiv war.

Nicht zu einhundert Prozent passen Christian Horst, Thorben Rudolph und Lamine Diop in diese Reihe. Sie kamen allerdings vom SVG-Stadtrivalen 1. SC 05 nach Northeim, haben also ebenso eine Göttinger Vergangenheit und dürften damit am Sonntag keineswegs weniger motiviert sein als ihre Mitspieler. (mwa)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.