FC Eintracht Northeim spielt 2:2 gegen KSV Baunatal 

Baunatal. Die Oberliga-Fußballer des FC Eintracht Northeim haben am Sonntagnachmittag ihr drittes Vorbereitungsspiel mit einem Remis beendet.

Beim Hessenligisten KSV Baunatal gab es ein 2:2. Die Gäste lagen zweimal zurück, ließen sich davon aber nicht irritieren. Marc-Jannik Grunert bewahrte sein Team vor einer Niederlage.

Die Northeimer kamen nur schwer in die Gänge. Folgerichtig traf Baunatal durch Nico Schrader zum verdienten 1:0 (20.). Doch nach und nach fand auch die Eintracht ins Spiel. Christoph Ziegler glich nach einer halben Stunde aus. Kurz vor der Pause markierte Jan-Niklas Hanske per Freistoß aber noch die Halbzeitführung für den KSV.

Den Ausgleich auf dem Fuß hatte kurz nach Wiederbeginn Thorben Rudolph. Sein Freistoß klatschte aber nur an die Latte. So dauerte es bis kurz dem Abpfiff, ehe das leistungsgerechte 2:2 fiel. Der eingewechselte Marc-Yannik Grunert war es, der den Endstand auf Vorlage von Nils Hillemann besorgte (87.).

Dienstag gegen Heiligenstadt

Nach nur einem Tag Pause geht es bereits am Dienstagabend für die Eintracht-Kicker mit dem nächsten Test weiter. Gastgeber ab 19 Uhr ist dann der 1. SC Heiligenstadt, der die vergangene Saison in der thüringischen Verbandsliga auf Platz zwölf beendet hat. (mwa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.