Fußball-Oberliga: Fragen und Antworten vor dem ersten Spiel der Eintracht in der neuen Saison

In Heeslingen wird es ernst

Sonntag geht es um die ersten drei Zähler: Nach dem Pokalaus im Elfmeterschießen gegen die SVG Göttingen, als dieses Bild entstand, will die Northeimer Eintracht nun in Heeslingen den Start in die Punktrunde erfolgreicher gestalten. Foto: osx

Northeim. Das erste von insgesamt 30 Saisonspielen in der Fußball-Oberliga steht den Kickern des FC Eintracht Northeim bevor. Sie treten am Sonntag ab 16 Uhr beim Heeslinger SC an. Dann feiert Trainer Malte Froehlich sein Punktspieldebüt mit seiner neuen Mannschaft. Wir beantworten vorab die wichtigsten Fragen.

? Was kann man zu Northeims Gegner sagen?

! Der war eigentlich schon aus der Oberliga abgestiegen. 40 Punkte reichten für Heeslingen in der vergangenen Saison nur zu Platz 13, der normalerweise in die Landesliga geführt hätte. Da aber Egestorf-Langreder den Aufstieg in die Regionalliga packte und Lingen sein Team aus der Oberliga zurückzog, sprangen Heeslingen und auch Uphusen dem Abstiegsgespenst noch von der Klinge. Daher darf Trainer Hansi Bargfrede mit seinem Team weiterhin in der 5. Liga auf Punktejagd gehen. „Wir haben aus der letzten Saison viel gelernt. Wo wir stehen, wissen wir aber wahrscheinlich erst nach dem Spiel gegen Northeim“, wird er in der heimischen Presse zitiert.

? Wie endeten die Spiele gegen Heeslingen in der vergangenen Saison?

! Da gab es eine gemischte Bilanz. Das Hinspiel in Heeslingen fand am 30. August 2015 statt - und lief so gar nicht nach dem Geschmack der Northeimer. Zur Pause lag man bereits 0:3 zurück und hatte nur noch zehn Spieler auf dem Feld. Rudolph musste nach Foul und Handspiel mit Gelb-Rot runter. Nach dem Seitenwechsel traf Grunert zwar noch, doch es blieb bei der unerwarteten 1:3-Pleite beim Aufsteiger.

Das Rückspiel lief da schon besser. Am 5. Mai schossen Mohebieh, Horst und Jäkel ein 3:0 heraus. Es wurde nach zwei Heeslinger Treffern zwar nochmal kurzzeitig spannend, doch Ziegler tütete in der Nachspielzeit den Northeimer 4:2-Heimsieg ein.

? Wie haben die Teams ihre Pokaleinsätze hinter sich gebracht?

! Beide mit überschaubarem Erfolg. Northeim spielte zumindest eine Halbzeit lang gut, unterlag aber der SVG Göttingen im Elfmeterschießen. Auch die Heeslinger konnten diesen Wettbewerb bereits früh zu den Akten legen. Sie zogen beim VfL Oldenburg mit 0:1 den Kürzen. Sagen wir es positiv: Beide Teams können sich seitdem voll und ganz auf die Punktrunde konzentrieren.

? Sind die Eintracht-Kicker alle fit?

! Die allermeisten ja. Marcel Braun (Reha nach Kreuzbandriss) und Clemens Zöllner (Knie) fallen zwar aus, doch der Rest der Jungs brennt auf den ersten Punktspieleinsatz. Nun liegt es also an Trainer Froehlich, die richtige Formation zu finden. Bauen kann er dabei (zumindest für einen Kurzeinsatz) auch wieder auf Stürmer Nils Hillemann, der sich im letzten Test gegen Petershütte (5:0) zurückgemeldet hat. (mwa)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.