Oberliga: Heim-Letzter gegen Auswärts-Letzter

SVG hofft auf gute Karten bei Atlas

Florian Evers

Göttingen. Nach der Spielabsage bei Arminia Hannover (Nachholtermin 17. Dezember) setzt die SVG Göttingen die Serie mit dem auf dem Papier dritten Auswärtsspiel in Folge fort. Am Samstag (14.30 Uhr) sind die Schwarz-Weißen bei Atlas Delmenhorst zu Gast, hoffen beim Aufsteiger auf gute Karten.

Der Neuling ist derzeit Achter mit vier Siegen, fünf Unentschieden und vier Niederlagen und 19:15-Toren. Eine gute Zwischenbilanz für einen Aufsteiger. Sieht alles völlig normal aus – ist es aber nicht! Denn Delmenhorst gegen die SVG ist auch das Duell zwischen der schlechtesten Heimmannschaft und dem schlechtesten Auswärtsteam. Der SV Atlas hat von seinen 17 Zählern nur sechs zuhause geholt, wo es bei 7:8-Treffern nur einen Heimsieg, drei Remis und zwei Pleiten gab. Sehr dürftig!

Noch schlechter ist aber die SVG auswärts. Schlusslicht mit null Siegen, zwei Unentschieden und vier Niederlagen bei 8:17-Toren. Das sagt schon eine Menge aus. Zum ersten Rettungsplatz zwölf (derzeit Arminia Hannover mit 15 Punkten) hat die Sandweg-Elf schon sechs Punkte Rückstand. Fakten, die alles andere als optimistisch stimmen. Zumal auch die sicher große Kulisse in Delmenhorst für die SVGer ungewöhnlich sein dürfte: Atlas führt die Fan-Tabelle mit 863 Zuschauern pro Spiel mit weitem Abstand vor Bersenbrück (450) an. Die SVG hat nur 208 Besucher im Schnitt.

Das Interims-Trainerduo Jan Hoffmann und Piotr Podolczak hat bis auf Lukas Kusch alle Spieler dabei. Florian Evers feiert am Samstag seinen 29. Geburtstag. Teammanager Thorsten Tunkel: „Wir sind angehalten, ihm einen schönen Tag zu machen.“ Bisher hat der „Torjäger vom Dienst“ der vergangenen Spielzeiten nur ein Mal getroffen – ein zweiter Treffer würde der SVG und auch ihm selbst gut zu Gesicht stehen. (haz/gsd-nh) Foto: nh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.