Fußball-Oberliga: Am Samstag beim Vierten Spelle

Die SVG hofft auf ihre Auswärtsstärke

Florian Mackes

Göttingen. Nur ungern erinnern sich Trainer und Spieler der SVG Göttingen an das Hinspiel gegen den SC Spelle-Venhaus zurück. Da setzte es am Sandweg eine deftige 0:4-Niederlage. Je zweimal trafen Stefan Raming-Freesen und Sascha Wald, der die Torjägerliste der Fußball-Oberliga mit 14 Treffern anführt. Beide werden auch am Samstag um 16 Uhr dabei sein.

Nun kommt es zum Rückspiel des Teams von Trainer Knut Nolte beim Tabellenvierten. Die Aussichten, dort etwas zu holen, dürften nicht sehr groß sein, zumal sich die Schwarz-Weißen eine Woche zuvor im Spiel gegen den Tabellenvorletzten TB Uphusen beim dünnen 1:1 nun wahrlich kein Selbstvertrauen geholt haben.

Was indes für die Göttinger spricht, ist die Tatsache, dass sie auswärts in dieser Saison erfolgreicher sind als zuhause. Immerhin gewannen die SVGer auf fremdem Platz fünfmal und verloren viermal. Zuhause hingegen siegten sie lediglich dreimal, gaben aber siebenmal alle drei Punkte ab. „Auswärts stehen wir defensiver und sind konterstark“, so Noltes Erklärung für die Auswärtsstärke seines Teams, das immerhin ein 1:1 in der vergangenen Saison in Spelle schaffte. Nolte vermutet, dass es heute ein „sehr intensives Spiel“ wird.

Für den rotgesperrten Julian Keseling wird Florian Mackes in die SVG-Innenverteidigung rücken. Der Abwehrspieler wechselt zur nächsten Saison zum Ligakonkurrenten Eintracht Northeim, der auch Rinat Nazyrov aus der U 19 von Göttingen 05 für die kommende Spielzeit verpflichtet hat. (wg/gsd) Foto: nh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.