Fußball-Oberliga: 2:2 beim HSC Hannover

SVG holt beim HSC 0:2-Rückstand auf

Kopfballtor zum 1:2: Martin Wiederhold (hier gegen den HSCer Steffen von Pless) brachte die SVG wieder heran. Foto: Petrow/gsd

Hannover. Die SVG Göttingen steckt weiter Hals über Kopf im Abstiegskampf der Fußball-Oberliga. Daran änderte auch der Punktgewinn beim HSC Hannover nichts. Nach einem 0:2-Rückstand kamen die Schwarz-Weißen noch einmal zurück und holten dank einer Energieleistung in der letzten halben Stunde noch ein 2:2 (1:0).

Trotz des Punktgewinns wird die Entscheidung über Abstieg und Klassenerhalt nun erst am letzten Spieltag am kommenden Sonntag fallen, wenn die SVG auf den BV Cloppenburg trifft. „Wir brauchen mindestens noch einen Punkt“, meint SVG-Teammanager Thorsten Tunkel.

Als die Zähler schon weg schienen, schlug die SVG beim HSC doch noch einmal zurück. Nach einer Ecke und Flanke köpfte Martin Wiederhold nach 66 Minuten zum Anschlusstreffer ein. Acht Minuten vor dem Ende schaffte Florian Evers aus kurzer Distanz nach Vorarbeit von Yannick Freyberg über die linke Seite den 2:2-Ausgleich. In der Schlussphase musste SVG-Coach Knut Nolte dann auch noch auf die Tribüne, weil er ein von Schiedsrichter Stefan Zielsdorf nicht gepfiffenes Foul an Florian Mackes kommentierte. „Der Schiri war schlecht, hat nach der Pause fast gar nicht mehr für uns gepfiffen“, meinte Tunkel.

Genauso offen kritisierte Tunkel aber auch seine eigene Mannschaft. „Dem 2:0 für den HSC ging ein katastrophaler Fehler von uns voraus“, meinte der SVG-Verantwortliche. „Wir sind stehen geblieben, hatten auf einen Pfiff gehofft. Wir haben uns die beiden Gegentore fast selbst reingelegt.“ Beim 1:0 verpasste Mackes einen langen Diagonalball, der stämmige Adem Lukac war mit einem Schrägschuss an den linken Innenpfosten erfolgreich. Zuvor vergab Freyberg die beste Chance, als er allein vor HSC-Keeper Voigt auftauchte (22.), der jedoch seinen Schuss blockte.

SVG: Younes - Mittas (81. Keseling), Brandt, Mackes, Burkhardt - Alexander, Vicuna - Wiederhold, Evers, Ziegler (73. Kusch) - Freyberg.

Tore: 1:0 Lukac (37.), 2:0 Hyde (53.), 2:1 Wiederhold (66.), 2:2 Evers (82.).

SR: Zielsdorf (Lingen/Ems).

Zuschauer: 200. (haz/gsd)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.