Karsten Fischer verlässt die Eintracht

Karsten Fischer

Northeim. Fußball-Oberligist FC Eintracht Northeim braucht einen neuen Co-Trainer. Wie der Verein am Samstag mitteilte, wird Karsten Fischer, der bisher an der Seite von Coach Malte Fröhlich agierte, den Verein nach nur einem Jahr wieder verlassen.

Fischer hat zwar noch ein weiteres Jahr Vertrag in Northeim, bat den FC jedoch darum, ihn aus diesem vorzeitig zu entlassen. Der Ex-Profi (unter anderem VfL Wolfsburg) will sich Ligakonkurrent MTV Gifhorn anschließen. „Wir bedauern Karstens Wunsch natürlich sehr, befinden uns aber in Gesprächen mit dem MTV“, sagte Philipp Weißenborn, sportlicher Leiter der Northeimer.

In Gifhorn, wo der in Wolfsburg lebende Fischer bereits als Neuzugang vorgestellt wurde, wird der 33-Jährige ebenfalls als spielender Co-Trainer aktiv sind. Dort an der Seite von Uwe Erkenbrecher, den er aus gemeinsamen Wolfsburger Zeiten beim VfL bestens kennt. (mwa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.