Fußball-Oberliga: Bei Eintracht Northeim wird moderat am Kader für die neue Saison gebastelt – Weitere Neuzugänge möglich

Kommen und Gehen am Rhumekanal

Kaderplanung: Bei Eintracht Northeim ist man aktuell dabei, die Oberliga-Mannschaft für die neue Spielzeit aufzustellen. Einige Zu- und Abgänge sind schon fix. Fotos:  zij (1)/Archiv (4)

Northeim. Keine Zeit zum Verschnaufen bleibt den Verantwortlichen des FC Eintracht Northeim. Die Oberliga-Saison ist kaum beendet, da werden weitere Personalien für die nächste Spielzeit bekannt gegeben. Hier ein Überblick über das Kommen und Gehen.

Sie kommen zur Eintracht

Malte Froehlich

Bereits im März wurde mit Malte Froehlich der neue Coach für die Serie 2016/17 vorgestellt, der Wolfgang Schmidt folgt. Er sammelte als Co-Trainer in Goslar bereits Erfahrungen in der Regionalliga und betreute zuletzt die U16 von Eintracht Braunschweig.

Karsten Fischer

Im April gab Eintracht bekannt, dass Karsten Fischer vom Goslarer SC nach Northeim kommt. Der Ex-Profi (unter anderem Wolfsburg und Paderborn) wurde als Spieler, aber auch als Co-Trainer verpflichtet. Fischer soll als Bindeglied zwischen Froehlich und dem Team agieren.

Ali Ismail

Von der SVG Göttingen kommt Ali Ismail zurück. Der Stürmer wechselte nach seiner Zeit beim JFV Northeim zum Nachbarn und geht nun den entgegengesetzten Weg. „Wir haben mit Ali unseren Wunschspieler bekommen. Wir wollten wieder einen dritten Stürmer neben Melvin Zimmermann und Nils Hillemann haben. Ali hat sich in seinen zwei Jahren in Göttingen als Spieler und Persönlichkeit super entwickelt. Wir sind überzeugt, dass er uns sportlich weiterhelfen wird“, sagt Philipp Weißenborn, der sportliche Leiter.

Auch Ismail ist zufrieden. „Ich freue mich, wieder zuhause zu sein. Die Bedingungen in Northeim sind top. Unser Ziel ist es, in der nächsten Saison noch besser abzuschneiden. Das wird schwer, aber die Qualität des Kaders ist super.“

Carim Blötz

Mit Carim Blötz kehrt ein Nachwuchs-Spieler aus der U23 in den Oberligakader zurück. Er sammelte zuletzt Erfahrungen in der Bezirksliga und greift nun erneut an.

Damit muss noch nicht Schluss sein. Wie Teammanager Hartmut Denecke verriet, laufen noch Gespräche mit einem Kicker aus Göttingen und einem aus Duderstadt. Zudem steht noch die Entscheidung eines bisherigen Spielers des FC Augsburg II aus, der in Göttingen studieren wird.

Sie verlassen die Eintracht

Thore Dengler

„Dieser Verlust wiegt ganz schwer“, sagt Denecke. Dengler, eine feste Größe in der Innenverteidigung, wird in Bayreuth ein Studium beginnen und schließt sich dem dortigen Regionalligisten an.

Yurgen Salfeld

Der Defensivspieler, der zu Saisonbeginn noch zur Startelf gehörte, kam zuletzt nur noch in der U23 zum Einsatz und geht nun zum FC Sülbeck/Immensen.

Kai-Niklas Marx

Auch er war meist in der Bezirksliga am Ball, geht nun studienbedingt nach Hannover und wird sich dort einen neuen Verein suchen.

Lamine Diop

Die Zeit des Stürmers bei der Eintracht endet. „Wir haben mit ihm nicht erreicht, was wir uns vorgenommen hatten“, sagt Denecke. Diops Vertrag wird folglich nicht verlängert. (mwa)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.