Lamine Diop von Northeim zurück nach Göttingen - zur SVG

+
Einst schwarz-gelb, jetzt schwarz-weiß: Lamine Diop (links) als ehemaliger 05er im Duell mit dem früheren Northeimer Patrick Gemende (Mitte).

Göttingen. Vor der vergangenen Saison wechselte er von Fußball-Landesligist Göttingen 05 in die Oberliga zu Nachbar Eintracht Northeim.

Jetzt kehrt Lamine Diop (21) nach Göttingen zurück – allerdings zur SVG Göttingen, Klassenkonkurrent der Northeimer, bei denen er eine unglückliche Saison hatte und kaum zum Einsatz kam.

„Die Kaderzusammenstellung war eigentlich abgeschlossen“, sagte der SVG-Vorsitzende Reinhold Napp am dienstag. „Da aber Martin Schiller noch zwei, drei Monate ausfällt, hat die sportliche Leitung zu verstehen gegeben, dass noch ein Loch da ist. Und diese Lücke haben wir jetzt mit Lamine Diop geschlossen“, so Napp weiter. Damit hat die SVG jetzt 22 Spieler im Team.

Vor seinem Wechsel nach Northeim hatte Diop 14 Tore für die 05er geschossen und war damit Torschützenkönig der Schwarz-Gelben geworden. Dennoch steckte 05 damals im Abstiegskampf.

Diop, dessen Wechsel zur SVG über Sponsoren finanziert wird, ist nach Lukas Kusch (Landolfshausen), Julian Keseling (Nörten) und Torwart Omar Younes (Syrien) der vierte Neuzugang bei den Schwarz-Weißen. Trainingsstart bei der SVG ist bereits am Mittwoch. Saisoneröffnung mit der stets launigen Team-Präsentation am Sandweg ist am 2. Juli um 16 Uhr. Am 3. Juli spielt die SVG im „Derby-Cup“ gegen 05.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.