Northeim steht dennoch gut da

Lockerheit ist weg - Northeim steht dennoch gut da

Göttingen/Northeim. Spötter meinten, so habe 05 wenigstens nicht das Dutzend vollgemacht... Durch die Spielabsage gegen Teutonia Uelzen zum Auftakt der Rückrunde in der Fußball-Oberliga vermied Schlusslicht Göttingen 05 die zwölfte Niederlage.

Durch die Spielabsage gegen Teutonia Uelzen zum Auftakt der Rückrunde in der Fußball-Oberliga vermied Schlusslicht Göttingen 05 die zwölfte Niederlage. Mal ehrlich: Der Regen am Sonntagvormittag kam den Schwarz-Gelben sicher nicht ganz ungelegen, um die Partie kurzfristig nicht auszutragen. Zu schlecht sah einmal mehr die Personalsituation beim Team von Trainer Martin Wagenknecht aus.

Auch bei Eintracht Northeim läuft derzeit nicht mehr alles so rund wie zu Saisonbeginn. Mit starken 24 Punkten nach 16 Spielen und Platz sechs steht das Team von Coach Wolfgang Schmidt aber immer noch sehr gut da. Auch wenn die Mannschaft beim 1:1 gegen Ottersberg zum vierten Mal in Folge sieglos blieb und zuhause zum vierten Mal nicht gewinnen konnte.

„Die Leichtigkeit und Lockerheit ist uns etwas verloren gegangen“, räumt Teammanager Hartmut Denecke ein. „Das ist aber auch den schlechten Trainingsbedingungen auf unserem kaputten Hartplatz geschuldet.“ Dieses leidige Thema ist in Northeim immer noch nicht vom Tisch. Denecke: „Wir wollen versuchen, in den letzten beiden Spielen dieses Jahres in Uelzen und bei Lupo wolfsburg wieder die Kurve zu kriegen.“ Rudolph und Marx werden dabei fehlen: Sie sahen jeweils die fünfte gelbe Karte. Horst ist dafür zurück. (haz/gsd-nh)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.