Lupo Wolfsburg entlässt Trainer Detlev Dammeier

+
Detlev Dammeier

Wolfsburg/ Göttingen. Die SVG Göttingen in der Fußball-Oberliga – das ist in dieser Saison noch keine Erfolgsgeschichte.

Zumindest haben sich die Südniedersachsen jetzt mal wieder in den Mittelpunkt geschoben. Am Samstag besiegten die Schwarz-Weißen den Regionalliga-Absteiger Lupo Wolfsburg mit 1:0. Die sechste Pleite im achten Spiel hatte für Wolfsburgs Trainer Konsequenzen: Am Montag trennte sich der Vorletzte von Detlev Dammeier. 

In einem freundschaftlichen Gespräch zwischen Trainer und sportlicher Leitung sei man gemeinsam zu dem Entschluss gekommen, mit einem Neustart einen neuen Impuls zu setzen, gab der Klub auf der vereinseigenen Homepage bekannt. Ein Nachfolger für Ex-Profi Dammeier (über 500 Erst- und Zweitligaspiele für Wolfsburg, den HSV, Hannover 96 und Bielefeld) steht noch nicht fest. Vorübergehend werden Co-Trainer Giampiero Buonocoro und Torwarttrainer Lennart Gutsche als Übergangstrainer fungieren. (raw) 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.