SVG und 05 nach dem Göttinger Derby-Cup: Nur nicht überbewerten!

Und hoch mit den Händen! Die Spieler von Bezirksligist Göttingen 05 feiern den 3:2-Sieg im „Derby-Cup“ bei der SVG. Links reckt Patric Förtsch (17) den Pokal gleich hoch. Vorne in der Mitte Doppeltorschütze Gerbi Kaplan. Foto: zje/gsd

Göttingen. Heiße Emotionen, doppeldeutige Sprachregelungen, kleine Sticheleien - schon Wochen vor den ersten Pflichtspielen im NFV- und Bezirkspokal und dann später in den Punktspielen sorgte der Derby-Cup bereits für Stimmung in allen Richtungen. Der SVG Göttingen, der weiter klassenhöchsten Mannschaft in und um Göttingen, wird die 2:3-Niederlage in der vierten Auflage alles andere als gepasst haben.

Trainer Knut Nolte versuchte, die Contenance zu wahren: „Ich sehe das wirklich nicht so eng. Wir haben uns viele Chancen erarbeitet.“ Zufrieden sein konnte er vor allem mit Lucas Duymelinck, der von den den drei Neuen in der Startformation und den vier später eingewechselten weiteren Verpflichtungen herausragte. „Er war ein ständiger Unruheherd“, lobte Nolte, der unter anderem auf Galante, Kusch, Vicuna und Mittas verzichten musste, den bisherigen Nörtener Torjäger. „Ein guter Einstand“, fand auch Duymelinck selbst. „Fürs Erste schon ganz gut.“

Der aus Northeim gekommene Rafael Sieghan spielte als Innenverteidiger auf einer neuen Position, Ex-05-A-Junior Yannick Hogreve (Torschütze zum 2:2) auf der „Sechs“. Der bisherige Landolfshäuser Benjamin Duell wird mit seinen 1,96m ein wichtiger Faktor im Kampf um die Lufthoheit sein. Im Tor wird sich der Syrer Omar Younes mit Neuzugang Dennis Henze (Ex-05-A-Junior) einen packenden Kampf um den Kasten liefern.

Der neue 05-Coach Oliver Gräbel hatte fünf Neue in seiner Start-Elf. Im Fokus standen die beiden Offensivkräfte Mehdi Mohebieh und Gerbi Kaplan, die in der Bezirksliga zu Top-Spielern werden dürften. Auch Doppel-Torschütze Kaplan sprach von „einem guten Einstand, aber man sollte das nicht zu hoch hängen. Wir hatten gute, aber auch schlechte Phasen.“ Das Derby habe noch „keine Aussagekraft“ gehabt.

„Das Spiel diente nur zum Kennenlernen“, meinte Mohebieh „Wir sind aber gut reingekommen, mit Gerbi hat das im ersten Spiel schon gut gepasst“, so der bisherige Northeimer.

Anderes Schwarz-Gelb

Michael Wucherpfennig, 2. Vorsitzender der 05er, hatte im Derby „keinen Klassenunterschied“ gesehen. „Wir haben auf Augenhöhe mitgespielt. Allzu viele Rückschlüsse kann man aber natürlich noch nicht ziehen. Aber unsere neue Mannschaft scheint eine andere Moral als das Team der letzten Saison zu haben.“ Im Bezirkspokal wird 05 auf den SSV Nörten treffen (siehe Kasten). (haz/gsd-nh)

Die erste Runde im Bezirkspokal

Spielleiter Jörg Zellmer hat am Wochenende die Ansetzungen für die erste Runde im Bezirkspokal bekannt gegeben. Hier die Partien mit heimischer Beteiligung. Gespielt werden soll am

Sonntag, 30. Juli

• SG Rehbachtal gegen FC Grone

• SG Bergdörfer - FC Sülbeck/Immensen

• 1. SC Göttingen 05 gegen SSV Nörten-Hardenberg

• FC Lindenberg Adelebsen gegen Sparta Göttingen

• SV Gr. Ellershausen/H. gegen TuSpo Weser Gimte

• SG Werratal gegen SCW Göttingen

• TuSpo Petershütte - SV Rotenberg

• Bovender SV gegen SC Hainberg

• SG Lenglern - TSV Seulingen

• TSV Bremke gegen TSV Landolfshausen

Mittwoch, 2. August

• SV Bilshausen gegen SVG Einbeck (mwa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.