Fußball: Eintracht Northeim gewinnt Testspiel gegen KSV Baunatal mit 2:0

Nach der Pause stark

Vor den Augen des Trainers: Eintracht-Neuzugang Paul Herrdum (siehe Hintergrund) rettet den Ball hier noch vor der Außenlinie. Trainer Malte Fröhlich und Florian Mackes (links) beobachten die Szene. Foto: osx

Northeim. Einer erheblichen Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit verdankt Fußball-Oberligist Eintracht Northeim den 2:0 (0:0)-Sieg im zweiten Test gegen den Hessenligisten KSV Baunatal. Marc-Jannick Grunert (49.) und Neuzugang Paul Mähner (54.) trafen kurz nach der Pause nach schönen Zuspielen von Melvin Zimmermann und Nils Hillemann.

Überschattet wurde die schon recht intensive Partie von einer heftigen Verletzung des zur zweiten Halbzeit eingewechselten Baunatalers Jonas Springer. Er rutschte nach gut 60 Minuten gegen einen Pfosten der Zuschauer-Barriere auf dem B-Platz und verletzte sich am linken Schienbein derart, dass er ins Krankenhaus gebracht werden musste.

„Ein sehr guter Test“

„Das waren zwei völlig unterschiedliche Halbzeiten“, analysierte Coach Malte Fröhlich hinterher. „In der zweiten waren wir absolut dominant, haben die Aufgabe super gelöst, viele Zweikämpfe gewonnen und uns viele Chancen erarbeitet. Ein sehr guter Test.“

Fröhlich begann die Partie mit sieben Neuzugängen, darunter auch der gerade erst verpflichtete Paul Herrdum, der als Sechser begann (siehe Hintergrund). Zur zweiten Hälfte kamen unter anderem die Routiniers Horst, Rudolph, Zimmermann, Hillemann und das Riesen-Talent Rinat Nazyrov (von den A-Junioren des 1. SC Göttingen 05) aufs Feld – und sofort übernahm Eintracht die Kontrolle über das Spiel, nachdem Baunatal die erste Halbzeit bestimmt, aber das Toreschießen vergessen hatte.

Samstag (13.30 Uhr, Gustav-Wegner-Stadion) steigt der nächste Test gegen Regionalliga-Aufsteiger Germania Halberstadt mit Trainer Andreas Petersen, dem Vater von Bundesliga-Stürmer Nils Petersen.

Eintracht 1. Halbzeit: Meyer – Ziegler, Baar, Hofmann, Mackes (38. Hillemann) – Grunert, Herrdum – Westfal, Wiederhold, Mähner – Ismail.

Eintracht 2. Halbzeit: Köhler – Jäkel, Horst, Hofmann, Westfal (64. Steinhoff) – Nazyrov, Grunert – Hillemann, Rudolph, Mähner – Zimmermann. (haz/gsd)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.