Fußball-Oberliga: Fragen und Antworten vor dem Spiel der Eintracht in Oldenburg – Wiederhold kommt

Der nächste Neue aus Göttingen

Aus Gegnern werden Teamkollegen: Martin Wiederhold (rechts), hier im Duell mit Christian Horst, wechselt im Sommer von der SVG Göttingen nach Northeim. Archivfoto: zje

Northeim. Fußball-Oberligist FC Eintracht Northeim hat am Donnerstag den vierten Neuzugang für die nächste Saison bekannt gegeben: Martin Wiederhold von der SVG Göttingen! Wir beantworten alle Fragen dazu sowie natürlich auch die zum nächsten Punktspiel am Sonntag ab 15 Uhr beim VfL Oldenburg.

? Was verspricht sich die Eintracht von Wiederhold?

!„Er ist körperlich stark, abgeklärt und bringt vor allem eine Menge Erfahrung in unsere junge Truppe. Mit seinen über 30 Jahren wird er sicherlich auch außerhalb des Platzes schnell eine führende Rolle einnehmen“, sagt Philipp Weißenborn, der sportliche Leiter der Eintracht.

Somit ist Wiederhold nach Florian Mackes der zweite Neuzugang von der SVG Göttingen. Darüber hinaus wurden bereits Rinat Nazyrov von Göttingen 05 und Hanno Westfal vom SCW Göttingen unter Vertrag genommen.

Seine Zusage für die nächste Spielzeit hat mittlerweile auch Mehdi Mohebieh gegeben. Er ist mit 15 Treffern aktuell Northeims erfolgreichster Torschütze.

? Wie ist die Ausgangslage vor dem Duell gegen Oldenburg?

! Die zweitplatzierten Northeimer (54 Punkte) fahren natürlich als Favoriten zum Tabellenachten. Der ist jedoch keineswegs zu unterschätzen, wie die jüngsten Ergebnisse zeigen. Zudem hat das Team mit Andre Jädtke (elf Saisontore) einen überaus treffsicheren Stürmer in seinen Reihen.

Am vergangenen Sonntag holte der VfL einen Auswärtspunkt bei Arminia Hannover (1:1). Vor zwei Wochen wurde Wunstorf daheim gar mit 3:0 besiegt. Mit 35 Punkten und sieben Zählern Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz liegt die Truppe im sicheren Mittelfeld.

? Wie endete das Hinspiel zwischen diesen Teams?

!Mit einem 1:1-Unentschieden. Am 16. Oktober standen sich die Mannschaften im Gustav-Wegner-Stadion gegenüber. Kaissis brachte die Gäste in der zehnten Minute in Führung. Mehdi Mohebieh gelang nach einer knappen Stunde der Ausgleich.

? Wie sieht es personell bei der Eintracht aus?

!Trainer Malte Fröhlich muss auf zwei Spieler verzichten. Neben Carim Blötz (Kreuzbandanriss) fehlt Silvan Steinhoff, der in Bornreihe die fünfte gelbe Karte gesehen hat und daher am Sonntagnachmittag nur zuschauen darf.

? Was machen Eintrachts Aufstiegskonkurrenten am Wochenende?

!Die stehen vor interessanten Herausforderungen. Tabellenführer Jeddeloh (59 Punkte/25 Spiele) hat Samstag die akut abstiegsbedrohte SVG Göttingen zu Gast, die angesichts der letzten Resultate sicher nicht selbstbewusst anreist.

Noch interessanter ist die Aufgabe des 1. FC Wunstorf (44/25), der beim drittplatzierten SC Spelle-Venhaus ran muss. Verliert Wunstorf, hat es die Eintracht tags darauf in der Hand, mit einem Sieg dafür zu sorgen, dass der 1. FC sie auch theoretisch nicht mehr von Platz zwei verdrängen kann. (mwa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.