Fußball-Oberliga: Partie gegen Heeslingen fällt vermutlich aus – Trainerfrage so gut wie geklärt

Die nächste Spielabsage droht

Weiter nur Freundschaftsspiele? Weil der tiefe Rasenplatz im Gustav-Wegner-Stadion es nicht zulässt, wird die Oberliga-Partie gegen Heeslingen eher nicht stattfinden. Das Foto entstand im November, als die Eintracht mit Melvin Zimmermann und Marc-Jannik Grunert gegen Hildesheim ein Testspiel mit 3:0 gewann. Archivfoto: zij

Northeim. Die Oberliga-Fußballer des FC Eintracht Northeim müssen sich vermutlich weiter in Geduld üben. Auch im dritten Anlauf wird es wohl nichts mit dem Start in die Rückrunde. Nachdem bereits die Spiele gegen Spelle und Wunstorf an den vergangenen Wochenenden dem tiefen Rasenplatz im Gustav-Wegner-Stadion zum Opfer gefallen waren, ereilt dieses Schicksal nun aller Wahrscheinlichkeit nach auch das für Sonntag geplante Duell mit dem Heeslinger SC. Fragen und Antworten dazu.

? Kann das Spiel am Sonntag über die Bühne gehen?

!Ziemlich sicher nicht. Auch wenn der Wetterbericht für die nächsten Tage Besserung gelobt, ist der Rasen noch viel zu tief und lässt eigentlich kein Spiel zu. „Endgültig darüber entschieden wird am Freitag, wenn wir uns den Platz nochmal angucken“, sagt Teammanager Hartmut Denecke.

? Gibt es einen Plan B?

!Sollte die Partie tatsächlich ausfallen, werden sich die Eintracht-Verantwortlichen auf jeden Fall darum bemühen, ein Testspiel auf dem Kunstrasenplatz auf die Beine zu stellen, damit die Jungs im Tritt bleiben. Am vergangenen Wochenende war das nicht gelungen. Also wurde „nur“ trainiert.

? Ist denn der Start in die Rückrunde wenigstens langsam in Sicht?

!Das hoffen alle. Am nächsten Sonntag, 6. März, soll die Eintracht in Lingen ran. Doch auch dort fiel zuletzt das Spiel des gastgebenden TuS gegen Spelle aus. Am 13. März gastiert Uelzen planmäßig in Northeim. „Ich bin optimistisch und hoffe, dass wir spätestens dann endlich bei uns auf dem Platz spielen können“, sagt Denecke.

? Gibt es Neuigkeiten bei der Trainersuche?

! Die gibt es in der Tat. „Da ist alles so gut wie entschieden“, berichtet Denecke. In Gesprächen am vergangenen Wochenende sind sich die Beteiligten einig geworden. Geklärt werden müssen nur noch letzte Details. „Ich hoffe, dass wir das an diesem Wochenende alles über die Bühne kriegen. Wenn alles nach Plan läuft, soll das neue Trainergespann sich am Dienstag beim Training der Mannschaft vorstellen. Zu gegebener Zeit werden wir dann auch die Öffentlichkeit informieren“, sagt Denecke. (mwa)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.