Fußball-Oberliga: Spiel-Entscheidung am Samstag

„Neustart 2015“ von 05 auf der Kippe

Robin

Göttingen. Fischen im Trüben bei 05! Ob das für Sonntag angesetzte Nachholspiel in der Fußball-Oberliga ausgetragen wird, klärt sich erst am Samstag bei einer Platzbegehung um 14 Uhr. Somit steht der „Neu-Start 2015“ beim Tabellen-Schlusslicht auf wackeligen Beinen, zumal Teammanager Jan Steiger sagt: „Die Tendenz geht eher Richtung Spielabsage.“

Gleichzeitig sagt Steiger aber auch: „Die Mannschaft hat in der Vorbereitung gut gearbeitet. Ich habe den Eindruck, dass wir in der Defensive stabiler sind als in der Vorrunde.“ Da hatten die 05 bis zum letzten Spiel 2014 52 Gegentreffer kassiert. Was dem mit acht Spielern runderneuerten Team zugutekommen dürfte, ist der Konkurrenzkampf. Hat sich die Mannschaft von Trainer Martin Wagenknecht im vergangenen Jahr sehr oft von allein aufgestellt, gibt es jetzt endlich wieder mehrere Bewerber für eine Position.

Das sind zusammengefasst noch einmal die Neuen von 05: Im Tor Clemens Zöllner und Robin Windel. Als Feldspieler sind Ninbal Foukouh Niantha („Meikel“), Hamoudi Souleiman, Vivakran Paramarajah, Frederico Cincinelli, Claudio Mielke-Espinosa und Winfried Kuong Asanama dazugekommen. Zudem ist Julian Washausen aus Neuseeland zurück, in der kommenden Woche wird auch Lukas Beckmann von dort zurückerwartet.

Torwart Zöllners Einsatz ist aber eher unwahrscheinlich, sagt Steiger. So dürfte der Ex-Gimter Robin Windel im Kasten stehen. Wegen Rückenproblemen ist auch Alexander Ludwig fraglich.

Fünfmal verloren

Uelzen hat die letzten fünf Spiele im vergangenen Jahr verloren. Gegen die Teutonen müssen die 05er etwas Zählbares mitnehmen, wenn sie bei 15 Punkten Rückstand auf einen rettenden Platz überhaupt noch etwas besehen wollen.

Steiger führt die schnelle Offensive mit Lamine Diop, Mazlum Dogan, Robert Crespo, Marco Akcay und Vivakran Paramarajah an, über die die Göttinger Erfolg anstreben. Steiger: „Wir müssen die Tabelle ausblenden, wollen mit Spaß und Leidenschaft auftreten. Die Lust aufs Siegen muss größer sein als die Angst vorm Verlieren.“ (haz/gsd) Foto: zje/gsd-nh

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.