Fußball-Oberliga: Bei Vizemeister FC Eintracht Northeim wird bereits wieder fleißig trainiert

Neustart nach nur 22 Tagen

Die Verantwortlichen und die Neuen: (hinten von links) Trainer Malte Froehlich, Florian Mackes, Martin Wiederhold (beide von der SVG Göttingen), Florian Eckermann (eigene U23), der sportliche Leiter Philipp Weißenborn, (vorn) Paul Mähner (Rot-Weiß Erfurt), Rinat Nazyrov (1. SC Göttingen 05), Hanno Westfal (SCW Göttingen) und Fabian Hohmeier (eigene U23). Es fehlt Christopher Meyer (eigene U23). Fotos: osx

Northeim. Lediglich 22 Tage haben für die Fußballer des FC Eintracht Northeim zwischen dem letzten Aufstiegsspiel zur Regionalliga und dem Trainingsauftakt für die neue Oberliga-Spielzeit gelegen. Im Gustav-Wegner-Stadion präsentierte Trainer Malte Froehlich seinen Kader jetzt der Öffentlichkeit. „Die vergangene Serie ist abgehakt. Ich freue mich auf die neue Saison und habe richtig Bock, mit der Mannschaft wieder voll anzugreifen.“

Reutter wird Co-Trainer

Dabei stand ein neuer Mann als Co-Trainer an Froehlichs Seite, der genau genommen ein alter Bekannter ist. Nils Reutter ist Nachfolger des kurzfristig zum MTV Gifhorn abgewanderten Karsten Fischer. Reutter hatte bereits zu Beginn der vergangenen Saison für kurze Zeit die U19 der Eintracht trainiert, gab diesen Job aber berufsbedingt wieder ab. Nun kehrt er zurück. „Das ist eine reizvolle Aufgabe und zugleich eine große Herausforderung, in diesem Team mitarbeiten zu können.“

Der Fall Mohebieh

Gesprächsbedarf gab es am Rhumekanal in den vergangenen Tagen in erster Linie zur Personalie Mehdi Mohebie. Zur großen Überraschung der Eintracht war Northeims erfolgreichster Torschütze der vergangenen Saison (16 Treffer) trotz bereits gegebener Zusage für ein weiteres Jahr einem Angebot des in die Bezirksliga abgestiegenen 1. SC Göttingen 05 erlegen.

„Weil das trotz einer vereinbarten Vorgehensweise über mögliche Spielerwechsel zwischen beiden Vereinen in völlig anderer Form gelaufen ist, hat unser Vorstand beschlossen, jeglichen Kontakt mit den Göttingern abzubrechen. Es wird kein Freundschaftsspiel und auch keine Einladung zu unserem Hallenturnier geben“, sagte Pressesprecher Moritz Braukmüller.

Ein weiterer Neuzugang

Die Eintracht nutzte den Trainingsauftakt auch dazu, einen weiteren Neuzugang vorzustellen: Paul Mähner kommt aus der U19 des FC Rot-Weiß Erfurt. Er wird ab Herbst in Göttingen studieren und hat in den vergangenen Jahren für den Nachwuchs der Thüringer in der Regionalliga und Bundesliga gespielt. Northeims sportlicher Leiter Philipp Weißenborn: „Paul ist offensiv vielseitig einsetzbar, technisch wie taktisch hervorragend ausgebildet und nebenbei noch ein super Typ. Er war im Winter schon mal zwei Tage bei uns im Training und hat vom ersten Ballkontakt überzeugt.“

Kader noch nicht komplett

Gerade nach den Abgängen der Routiniers Karsten Fischer und Mehdi Mohebieh ist der nun noch deutlich jüngere Kader aber nicht vollständig. „Wir werden nochmal aktiv werden“, kündigt Weißenborn an. Vor Mähner hatten die Northeimer bereits Martin Wiederhold, Florian Mackes (beide SVG Göttingen), Hanno Westfal (SCW Göttingen) und Rinat Nazyrov (U19 1. SC Göttingen 05) verpflichtet. Hinzu kommen drei Jungs aus der U23 (Christopher Meyer, Fabian Hohmeier, Florian Eckermann). Ein möglicher weiterer Neuzugang ist Philipp Bruns, derzeit in Diensten des 1. SC Göttingen 05. Er trainiert bei der Eintracht mit. Bruns kennt den Verein, schließlich trug er in der Spielzeit 2011/12 bereits eine Saison lang den Eintracht-Dress, ehe er sich 05 anschloss. (osx/mwa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.