Fußball-Oberliga: 25-Jähriger soll Offensive stärken

Eintracht Northeim holt Maciej Wolanski aus Teistungen

Gemeinsam für die Eintracht: Maciej Wolanski (links) und Trainer Jan Ringling
+
Gemeinsam für die Eintracht: Maciej Wolanski (links) und Trainer Jan Ringling

Sechs Tore bei acht Auftritten in der abgebrochenen Saison 2020/2021 in der Fußball-Oberliga: Die Offensive war zuletzt nicht unbedingt das Prunkstück des FC Eintracht Northeim.

Northeim - Das haben natürlich auch die Verantwortlichen des Vereins vom Rhumekanal längst erkannt. Mit Blick auf die bevorstehende Spielzeit 2021/22 sind sie deshalb tätig geworden. Kürzlich stellten sie bereits den Lindauer Jakob Hungerland als Neuzugang vor, der vom SV Bilshausen aus der Bezirksliga wechselt und neuen Schwung in den Eintracht-Sturm bringen soll. Doch damit nicht genug. Wie die Eintracht am Montag bekannt gab, kommt mit Maciej Wolanski noch ein weiterer Offensiv-Spezialist zur Eintracht.

Der schnürte zuletzt die Schuhe für Wacker Teistungen und brachte es dort in der Thüringenliga in sechs Pflichtspielen vor dem Abbruch auf sechs Treffer. Eine Quote, die auch der Mannschaft um Kapitän Marc-Yannik Grunert sehr gut zu Gesicht stehen würde. „Er passt ideal in unser Anforderungsprofil“, sagt Vorstandsmitglied Moritz Braukmüller.

Der 25-jährige Wolanski schloss sich Teistungen im Sommer 2016 an. Nun zieht es ihn nach Northeim. Den Kontakt stellte Eintracht-Trainer Jan Ringling her.

Neben Neuzugang Maciej Wolanski gab der FC Eintracht weitere Vertragsverlängerungen bekannt. Demnach tragen weitere elf Jungs auch in der Saison 2021/2022 das Northeimer Trikot:

- Tristan Heine

- Maurice Weinhardt

- Marco Sander

- Fabio Danneberg

- Julen Mediavilla

- Hannes Fritz

- Fabian Sündram

- Luca Macke

- Nils Kern

- Raoul Fricke

- Retwan Defli

Neben dem Treubleiben von Kapitän Marc-Yannik Grunert und dem Kommen von Jakob Hungerland hatte die Eintracht bereits die Rückkehr von Carim Blötz bekannt gegeben. Auch der Verbleib von Alexander Knopf, Silvester Fahlbusch, Tim Tautermann, Massimo Röttger und Torben Glombitza war bereits als offiziell vermeldet worden.

Abgeschlossen sind die Personalplanungen damit aber noch nicht. „Wir sind weiterhin in Gesprächen mit möglichen Neuzugängen“, sagt Moritz Braukmüller.

Auch in Sachen Abgänge tut sich etwas. Den Verein verlassen wird Daniel Schmidt, der vor einem Jahr von TuSpo Petershütte gekommen war, verletzungsbedingt aber ohne Oberliga-Einsatz blieb. Er kehrt zurück nach Hütte und will dort den Neuaufbau seines Stammvereins in der Bezirksliga unterstützen. Auch der Abschied von Luis Riedel zur SVG Göttingen ist fix. Er wurde bei der offiziellen Saisoneröffnung der Unistädter bereits vorgestellt. (Marco Washausen)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.