Lukas Bode und Florian Mackes verlassen den FC Eintracht Northeim

Trainer Simon Schneegans bemängelt die Einstellung

+
Hagen-Keeper Yannick Becker klärt hier die Situation, ehe Melvin Zimmermann oder Jonas Hille eingreifen können. 

Während die Fans des FC Eintracht Northeim mit gesenkten Köpfen nach Hause schlichen, tanzten die Fußballer des FC Hagen/Uthlede Arm in Arm über den Platz.

Die Gäste hatten zuvor das Kellerduell mit 3:1 für sich entschieden und die Northeimer damit gefühlt noch tiefer in die Krise geschossen. Keine Spur mehr von dem Optimismus, der nach zuvor vier Punkten aus zwei Spielen durchaus zu spüren war. Der Abstand auf den ersten Nichtabstiegsplatz beträgt nun schon sieben Punkte.

Kritik an der Einstellung seiner Spieler äußerte Trainer Simon Schneegans im Stadioninterview. „Einige der Jungs haben das heute zu einfach genommen. 

Die vergangenen Wochen waren ja durchaus positiv. Aber wir müssen uns unsere Erfolge hart erarbeiten und dürfen nicht darauf hoffen, dass irgendwann schon mal einer von uns vorn ein Ding reinmacht.“

Gründe wurde bereits gefunden 

Den Grund für die zehnte Pleite beim 15. Auftritt hatte Schneegans klar ausgemacht. „Wenn man vorn die dicken Chancen nicht nutzt und hinten die Konter von Hagen nicht gut verteidigt, dann verdient man sich die Niederlage.“ Ähnlich sah das Gästecoach Carsten Werde. 

„Der Unterschied war heute, dass wir unsere Möglichkeiten zu Beginn der ersten und auch zu Beginn der zweiten Halbzeit eiskalt genutzt haben. Hinzu kam, dass weitere spielentscheidende Szenen an uns gegangen sind. Deshalb geht unser Erfolg in Ordnung.“

Bode und Mackes weg

Vor dem Spiel am Sonntag hatte die Eintracht bekannt gegeben, dass Lukas Bode den Klub im Winter in Richtung Bezirksligist VfR Dostluk Osterode verlassen wird. 

Aus beruflichen Gründen muss der Stürmer kürzertreten, möchte später aber gern an den Rhumekanal zurückkehren. Offiziell verabschiedet wurde Abwehrspezialist Florian Mackes, der berufsbedingt nach Italien geht. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.