Fußball-Oberliga: Favorit beim Tabellen-13.

SVG ohne jeden Druck in Heeslingen

Ali

Göttingen. Nach dem etwas ernüchternden 2:2 vor einer Woche gegen den VfL Osnabrück II will sich die SVG Göttingen in der Fußball-Oberliga Niedersachsen beim Tabellen-13. Heeslinger SC am Sonntag um 15 Uhr schadlos halten. Doch SVG-Trainer Knut Nolte warnt davor, diesen Gegner am Tabellenplatz zu messen.

„Heeslingen hat nur knapp 1:2 beim Spitzenreiter Wolfsburg verloren und Northeim mit einer 1:3-Niederlage nach Hause geschickt“, warnt Nolte davor, die Gastgeber zu unterschätzen, zumal der Göttinger Coach personell nicht aus dem Vollen schöpfen kann. Martin Schiller plagt sich noch immer mit einer Zerrung herum. Tomas Zekas, gerade nach langer Verletzungspause genesen, knickte im Spiel der SVG-Reserve vor einer Woche um und fällt vorerst weiter aus. Stürmer Stephan Kaul hat sich abgemeldet, läuft einen Marathon, was Nolte nun nicht unbedingt gefällt.

Kauls Abwesenheit könnte eine echte Chance für Ali Ismail sein. Der Stürmer hatte in den bisherigen Saisonspielen die Joker-Rolle inne und in dieser bisher immerhin drei Tore erzielt. „Ali hat in der Tat etwas hinten angestanden. Vielleicht nutzt er ja diese Chance“, hofft Nolte auf ein erfolgreiches Spiel des Ex-Northeimers.

Der SVG-Trainer weiß, dass „dieses Spiel in Heeslingen für uns kein Zuckerschlecken wird. Dieser Gegner ist kampfstark und körperlich robust. Darauf müssen wir uns einstellen“. Gleichwohl kann der Aufsteiger ohne Druck in Heeslingen aufspielen, hat er doch in den ersten sieben Saisonspielen von 21 Punkten 15 erreicht und nimmt damit einen sensationellen dritten Tabellenplatz ein. Noch aber, so betont Nolte, geht es um Punkte gegen den Abstieg. (wg/gsd)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.