SVG ohne Nolte zum Fünften

Göttingen. Von wegen Goldener Herbst: Für die Oberliga-Fußballer der SVG Göttingen kommt es in diesen Tagen knüppeldick. Beim schmeichelhaften 1:1 am Samstag gegen Schlusslicht Uphusen schrammten die Schwarz-Weißen nur hauchdünn an einer dicken Blamage vorbei. Und als wäre dies nicht bereits schlimm genug, so hat sich durch dieses Remis vor der Partie am Sonntag (15 Uhr) beim SC Spelle-Venhaus auch noch das Lazarett gefüllt.

Dauerläufer und Antreiber Josu de las Heras Vicuña fällt mit einer Rippenprellung ebenso aus wie Außenverteidiger Alexander Burkhardt (Achillessehnenprobleme). Fraglich, ob Raphael Sieghan die Reise in die Nähe der Niederlande antreten kann. Zumindest Jannik Freyberg hat seine Schulterprobleme überwunden.

Hofmann als Ersatz-Coach

Mit Florian Evers und Benni Duell kehren zwei weitere Akteure in den Kader zurück. Fehlen wird aber weiterhin der erkrankte Trainer Knut Nolte. Er wird von Jan Hofmann (Trainer der zweiten Mannschaft) und Torwarttrainer Petr Podolczak vertreten. Alle zusammen treten am Samstag um 9.30 Uhr die Reise zum Auswärtsspielan. „Es wäre toll, wenn wir gegen Mitternacht etwas Zählbares aus Spelle mitbringen würden“, sagt Fußball-Abteilungsleiter Thorsten Tunkel. Das dürfte aber nur dann klappen, wenn die SVG-Defensive Sascha Wald in den Griff bekommt. Der quirlige Stürmer führt mit neun Treffern die Torjägerliste an. (raw) Foto: zje/nh

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.