Das Oberliga-Schlusslicht sucht bereits nach einem Nachfolger

Oliver Hille hört als Co-Trainer beim FC Eintracht Northeim auf

+
Oliver Hille (rechts) ist von seinem Posten als Co-Trainer beim FC Eintracht zurückgetreten. Die Zusammenarbeit mit Chefcoach Simon Schneegans soll nicht immer reibungslos gelaufen sein.

Northeim – Oliver Hille ist mit sofortiger Wirkung von seinem Posten als Co-Trainer bei Fußball-Oberligist FC Eintracht Northeim zurückgetreten. Das teilte der Verein am Mittwoch mit. Hille hatte Mannschaft und Klub am Dienstagabend von seinem Entschluss unterrichtet.

„Wir gehen im Guten auseinander“, sagt Pressesprecher und Vorstandsmitglied Moritz Braukmüller. „Wir bedauern Ollis Ausscheiden sehr. Aber wir hatten offene Gespräche mit ihm, in denen deutlich wurde, dass ein klarer Schnitt nun Sinn macht.“ Aus dem Umfeld der 1. Mannschaft war bereits des Öfteren zu hören gewesen, dass die Zusammenarbeit zwischen Cheftrainer Simon Schneegans und Oliver Hille nicht immer reibungslos gelaufen sei. Nun hat Hille seine Konsequenz daraus gezogen.

Schneegans (zuvor SG Bergdörfer) und Hille (SC Hainberg) hatten die Oberligamannschaft im Sommer übernommen. Nach dem zwölften Spieltag rangiert der Vizemeister und Pokal-Halbfinalist der vergangenen Serie auf dem letzten Tabellenplatz - und sucht nun einen neuen Co-Trainer.

„Wir arbeiten mit Simon Schneegans an einer für unseren Verein guten Folgelösung“, heißt es in der Mitteilung des FC. Der Chefcoach selbst steht aktuell nicht zur Debatte. Braukmüller: „Die Lage ist natürlich angespannt. Aber wir bewahren die Ruhe. Wir haben zuletzt viele Gespräche geführt. Unsere Analyse kommt immer wieder zu dem Ergebnis: Die ausbleibenden Ergebnisse und teils enttäuschenden Leistungen liegen nicht am Trainer. Die Trainingsbeteiligung ist zuletzt deutlich besser geworden. Auch, weil die verletzten Spieler nach und nach wieder an Bord sind.“

Die nächste Bewährungsprobe wartet am Sonntag ab 14 Uhr daheim gegen Bersenbrück. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.