Fußball-Oberliga: SVG plant für Landesliga

SVG Göttingen: Bitteres 1:8-Debakel beim VfL Oldenburg

Lamine

Oldenburg. Das dürfte für die SVG Göttingen wohl schon der endgültige Stoß in die Fußball-Landesliga gewesen sein! Gleich mit 1:8 (0:6) ging der Tabellenletzte beim VfL Oldenburg unter und ließ dabei fast jegliche Oberliga-Tauglichkeit vermissen. Teammanager Thorsten Tunkel brachte die Spielzusammenfassung auf einen griffigen Nenner: „Seit Sonntag 15.20 Uhr haben die Planungen für die Landesliga begonnen!“

Im Nachhinein ordnet sich nun auch der 6:2-Sieg der SVGer im Test gegen Bezirksligist Göttingen 05 eine Woche zuvor ein: Er war wohl schlicht nur Makulatur.

Die Begegnung auf dem Oldenburger Kunstrasen war im Prinzip schon nach 20 Minuten erledigt und entschieden. Nach zwei Chancen für die Göttinger durch Nico Grimaldi plus Nachschuss Stephan Kaul sowie Ali Ismail nutzten die VfLer gleich ihren ersten Angriff zum 1:0 durch Kaissis. Tunkel: „Der zweite Angriff führte zum 2:0, der dritte zum 3:0 und der vierte zum 4:0. Meistens nach dem gleichen Schema: Der Ball kam von links rein und in der Mitte stand ein Oldenburger blank.“

Nach zwei weiteren VfL-Treffern war das Match nach 32 Minuten für die SVG vorbei. Sechs Treffer in 22 Minuten kassiert „so hat man keine Berechtigung, in der Oberliga zu spielen und hat in dieser Liga nichts zu suchen“, gestand Tunkel hinterher knallhart. Der Teammanager weiter: „Man muss der Realität ins Auge sehen und ohne Emotion die Lage beurteilen.“

Die SVG hat jetzt noch elf Spiele, in denen sich die Akteure präsentieren können. „Da können sie zeigen, ob sie nächste Saison noch ein Teil der SVG sein wollen.“

SVG: Henze - Ernst (37. Grüneklee), Brandt, Duell, Diop - Grimaldi, Evers - Ismail, Al Debek (37. Sieghan), Moschanin - Kaul (46. Grams).

Tore: 1:0 Kaissis (11.), 2:0 Schmidt (15.), 3:0 Kaissis (19.), 4:0 Schmidt (20.), 5:0 Kaissis (25.), 6:0 Steinwerder (32.), 7:0 Hillerns (51.), 7:1 Diop (79.), 8:1 König (81.).

SR: Fleddermann (Nordhorn) - Z: 200. (haz/gsd) Foto: nh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.