Fußball: 8:1-Sieg im Test bei SG Bergdörfer

Schock für Eintracht: Sieghan verletzt

Drei Tore beim Test in Fuhrbach: Eintrachts Melvin Zimmermann (links, gegen den SVGer Jan Hoffmann) präsentierte sich wieder in Torlaune. Foto: Jelinek

Fuhrbach. Fußball-Oberligist Eintracht Northeim hat den 8:1 (3:1)-Sieg im Test bei der SG Bergdörfer in Duderstadt-Fuhrbach teuer bezahlt. Patrick Sieghan musste nach 57 Minuten ausgewechselt werden – Verdacht auf Bänderriss im Sprunggelenk. Der Offensivspieler war jedoch nicht der einzige Verletzte: Auch Libasse N‘Diaye (Einriss im Innenmeniskus beim Pokalspiel in Göttingen), Patrick Gemende und Yurgen Salfeld (beide mit muskulären Problemen) pausierten im Eichsfeld.

Nach dem Aus im NFV-Pokal am vergangenen Sonntag bei der SVG Göttingen bekam der Eichsfelder Bezirksligist den ganzen Frust der Eintrachtler in Form von Toren zu spüren. Ausgerechnet der erst vor kurzem von der SG Bergdörfer nach Northeim gewechselte Valentin Jäkel eröffnete den Torreigen. Und auch Torjäger Melvin Zimmermann präsentierte sich in Torlaune. Den ersten seiner drei Treffer markierte er nach nur elf Minuten. Simon Schneegans konnte für die SGer zwar zwischenzeitlich verkürzen, doch der von Göttingen 05 gekommene Lamine Diop sorgte für den 3:1-Pausenstand. Nach dem Wechsel ließen Nils Hillemann und Zimmermann noch je zwei weitere Treffer folgen, Marc-André Strzalla steuerte das Tor zum 6:1.

Tore: 0:1 Jäkel (3.), 0:2 Zimmermann (11.), 1:2 Schneegans (39.), 1:3 Diop (42.), 1:4 Hillemann (50.), 1:5 Zimmermann (52.), 1:6 Strzalla (72.), 1:7 Zimmermann (80.), 1:8 Hillemann (87.). (azx)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.