Fußball-Oberliga: Dogan als Sturm-Alternative

Schwere Aufgabe für 05 in Osnabrück

Göttingen. Zuhause konnte zweimal nicht gespielt werden, die Partien gegen Uelzen und Spelle-Venhaus wurden abgesagt. Jetzt unternimmt Fußball-Oberligist Göttingen 05 auswärts den zweiten Versuch, in diesem Jahr zu punkten. Ob dies allerdings ausgerechnet beim VfL Osnabrück II klappt, erscheint eher zweifelhaft.

Die Osnabrücker sind derzeit Sechster in der Liga, gewannen gerade das schwere Auswärtsspiel in Hildesheim mit 2:0. Allein daran lässt sich schon ermessen, was auf die Schwarz-Gelben wartet. Unverändert sei aber die derzeitige Situation, sagt Trainer Martin Wagenknecht. „Die Jungs sind im Training engagiert dabei, wollen sich endlich ein Erfolgserlebnis holen und lassen den Kopf nicht hängen.“

Etwas entspannt hat sich die personelle Situation bei den 05ern. Der über Monate verletzte Philipp Bruns ist wieder im Lauftraining, Lukas Pampe und Yusuf Souleiman haben ihre Gelbsperren bei der 1:4-Niederlage in Oldenburg abgebrummt. Allerdings sei Souleiman, so Trainer Wagenknecht, noch erkältet – Einsatz daher ungewiss. Pampe sei dagegen gesetzt, so der 05-Coach. Kein Thema ist weiter Christoph Schlieper (Entzündung am Knöchel). Ob „Maikel“ Foukouh Niantha (muskuläre Probleme im Oberschenkel) spielen kann, kläre sich auch erst kurzfristig, sagt Wagenknecht.

Im Tor mit Clemens Zöllner

Nummer eins im Tor ist Clemens Zöllner. Er habe in Oldenburg trotz des 1:4 eine gute Partie gemacht, deshalb bestehe auch kein Grund zu wechseln. Dies könnte im Angriff passieren. Mit dem Auftritt von Robert Crespo und Lamine Diop war Wagenknecht in Oldenburg nicht hundertprozentig zufrieden, so dass Mazlum Dogan eine Alternative für den Sturm sei. Wagenknecht: „Wir wollen uns in Osnabrück so lange wie möglich gegen eine Niederlage stemmen.“ (haz/gsd-nh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.