Fußball: Eintracht Northeim müht sich lange Zeit beim ersten Test in Hollenstedt

Zwei der Neuzugänge: Lamine Diop (rechts im linken Bild, gegen den Hollenstedter Oliver Heisig) und Marc-Jannik Grunert (rechts in einem Laufduell) machten am Sonntag ihre erste Partie für die Northeimer Eintracht. Fotos: zij

Hollenstedt. Die Fußballer des FC Eintracht Northeim haben ein anstrengendes Wochenende hinter sich.

Das zeigte sich auch am Sonntag, als die Truppe das erste Testspiel bei der SG Hollenstedt/Stöckheim bestritt und zwar mit 6:0 gewann, sich aber doch lange Zeit sehr, sehr schwer gegen den Gastgeber aus der 1. Kreisklasse tat.
Von Freitag bis Sonntagmorgen war das Team in einem Trainingslager in Osterode. Diverse Einheiten, beispielsweise auch eine Mountainbike-Tour mit 600 zu bewältigenden Höhenmetern, steckten den Spielern also am Nachmittag in den Knochen. Und das sah man den Jungs an. Die tief stehende SG machte dem Favoriten das Leben schwer und hielt sich bis zur Pause (1:0 für Northeim) mehr als gut. Deutlich wurde das Ergebnis erst nach dem Seitenwechsel, als auch der SG langsam die Puste ausging.

Donnerstag wieder am Ball

Bereits am Donnerstag steht das nächste Testspiel für die Northeimer auf dem Programm. Gastgeber ab 19 Uhr ist dann der 1. FC Freiheit Osterode, der jüngst in die Bezirksliga aufgestiegen ist. Auch dort findet - wie bereits in Hollenstedt - eine Sportwoche statt, bei der das Spiel gegen den benachbarten Oberligisten die Hauptattraktion ist.

Eintracht: Köhler (46. Strüber) - Horst (46. K.-N. Marx), Ziegler (46. Gemende), Grunert, S. Marx (46. Braun), Strzalla (46. Jäkel), P. Sieghan, Salfeld, Sinram-Krückeberg, Diop (46. Zimmermann), Hillemann.

Tore: 0:1 Sieghan (30.), 0:2 Hillemann (54.), 0:3 Marx (65.), 0:4 Jäkel (71.), 0:5 Gemende (76.), 0:6 Sieghan (87.). (mwa)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.