Starke Eintracht gewinnt gegen Goslar

Lamine Diop

Northeim. Mit einer starken Leistung haben die Oberliga-Fußballer des FC Eintracht Northeim in einem Testspiel am Mittwochabend den Regionalligisten Goslarer SC mit 2:1 in die Knie gezwungen. Zur Pause hatte der klassenhöhere Kontrahent nach einem Tor von Takyi (44.) auf dem Kunstrasen noch geführt, doch nach dem Seitenwechsel drehten Valentin Jäkel (54.) und Lamine Diop (77.) mit ihren Treffern die Partie.

„Das war eine echte Erleichterung für mich. Ich habe ja schon längere Zeit nicht mehr getroffen“, sagte Lamine Diop nach der Begegnung. Auch Trainer Wolfgang Schmidt war überaus zufrieden mit dem Auftritt seiner Jungs. „Unser Ziel war es heute, in der Abwehr sicher zu stehen und nicht so viele Chancen zuzulassen. Und ich muss sagen: Das hat die Mannschaft wirklich sehr gut gemacht. Das war ein sehr gutes Vorbereitungsspiel.“

Damit es mit dem Ziel, eine richtig gute Rückrunde zu spielen, auch klappt, wird nun weiter gearbeitet - vor allem an der Fitness! „Die muss natürlich noch besser werden. Aber das ist kein Wunder. Wir sind ja erst in der dritten Trainingswoche. Und dafür waren heute schon richtig gute Ansätze dabei“, sagte Schmidt.

Samstag kommt Lohfelden

Das nächste Mal im Einsatz sind die Eintracht-Kicker bereits am Samstag. Zu Gast auf dem Kunstrasen im Gustav-Wegner-Stadion ist dann ab 12 Uhr der FSC Lohfelden.

Welch erneut schweres Kaliber dieser Gegner für die Gastgeber werden dürfte, offenbart ein Blick auf die Tabelle der Hessenliga. Dort hat die Truppe des FSC mit 33 Punkten auf dem fünften Platz überwintert und rangiert damit elf Zähler und vier Positionen vor dem KSV Baunatal.

Und mit dem haben die Northeimer erst kürzlich Bekanntschaft gemacht, als die VW-Städter ihren Test um den Wintercup gegen die Eintracht auch in dieser Höhe verdient mit 4:1 gewannen. Trainer Schmidt: „Wir wollten ja diese schweren Gegner haben, damit wir sehen, woran wir noch arbeiten müssen.“ (mwa) Archivfoto: osx

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.