Fußball-Oberliga: Fragen und Antworten vor dem Spiel der Eintracht am Samstag in Cloppenburg

Tabellenführer auf Auswärtstour

Heimsieg! Thorben Rudolph (hinten) und sein FC Eintracht Northeim gewannen vergangenen Sonntag 4:1 gegen den HSC Hannover. Nun geht es nach Cloppenburg. Archivfoto: zij

Northeim. Nach zwei Spielen der noch jungen Saison in der Fußball-Oberliga grüßt Eintracht Northeim von der Tabellenspitze. Die nächste Partie geht am Samstag um 17 Uhr gegen den BV Cloppenburg. Wir beantworten vorab die wichtigsten Fragen.

? Was kann man zu Northeims Gegner sagen?

! BV Cloppenburg hat die vergangene Saison auf dem 17. Platz in der Regionalliga Nord beendet und stieg damit als Vorletzter in die Oberliga ab. Zum rettenden Ufer fehlten satte 18 Punkte. Trainer ist seit November 2015 Steffen Bury, der nun vor der Aufgabe steht, nach einem kräftigen personellen Umbruch ein neues schlagkräftiges Team auf die Beine zu stellen.

Ein Blick auf die nackten Ergebnisse zeigt, dass der BVC in der neuen Liga aber wohl noch nicht so richtig angekommen ist. Zum Auftakt gab es daheim ein 1:2 gegen Wunstorf. Die überlegenen Gastgeber brachten es dabei fertig, gleich zwei Elfmeter zu verschießen. Vergangenen Sonntag gab es ein 2:2 bei Arminia Hannover. Dort lag Cloppenburg 0:2 hinten, ehe Lukas Ostermann (82.) und Enes Muric (85.) doch noch einen Punkt retteten. Mit dieser Ausbeute reicht es für Northeims Gegner derzeit nur für den elften Platz.

Bekanntester Spieler dürfte Aleksandar Kotuljac sein. Der Ex-Profi war höherklassig unter anderem für den VfL Osnabrück aktiv und absolvierte Zweitligaspiele für Greuther Fürth.

? Was erwartet Northeims Trainer Malte Fröhlich von der Begegnung am Samstag?

! „Cloppenburg steht nach einer Niederlage und einem Remis natürlich nicht so da, wie ich es von einem Regionalliga-Absteiger erwartet hatte. Ich bin davon überzeugt, dass das ein hart umkämpftes Spiel wird. Cloppenburg ist dafür bekannt, dass es ordentlich zur Sache geht. Unser Ziel ist es, die gute Leistung aus der zweiten Halbzeit gegen Hannover vielleicht auch mal über 60 Minuten zu bringen. Wir sind zu wechselhaft. Uns fehlt die Konstanz. Das wollen wir abstellen.“

? Wie sieht die Lage personell bei den Northeimern aus?

! Da ändert sich wenig im Vergleich zur Vorwoche. Marcel Braun, Melvin Zimmermann und Clemens Zöllner fehlen weiterhin verletzt. Rafael Sieghan und Marc-André Strzalla sind aus privaten Gründen nicht dabei.

? Wer geht als Favorit in die Partie?

! Schwer zu sagen. Die Tabellenplätze eins und elf können auf jeden Fall nicht als Maßstab genommen werden, um diese Frage zu beantworten. Sicher hat die Eintracht das Zeug, in Cloppenburg zu gewinnen. Doch auch der BVC wird von vielen als heißer Kandidat für einen Platz an der Tabellenspitze gehandelt. Das sieht auch Trainer Bury so. „„Meine Mannschaft hat Qualität. Es ist nur eine Frage der Zeit, dass wir in die Spur finden“, wird er in der heimischen Presse zitiert. (mwa)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.