Fußball-Oberliga: Wolfgang Schmidt unterrichtet Team im Trainingslager – Fragen und Antworten dazu

Trainer-Duo kündigt Abschied an

Markus Klein

Northeim / Kemer. Wenn die Oberliga-Fußballer des FC Eintracht Northeim Samstag aus dem Trainingslager in der Türkei zurückkehren, haben sie eine aufregende Woche hinter sich.

Erst mussten sie in ein anderes Hotel, als sie eigentlich gebucht hatten. Und dann verkündeten Coach Wolfgang Schmidt und Co-Trainer Markus Klein auch noch, dass sie die Eintracht nach der Saison verlassen. Viele Themen, die wir hier aufarbeiten.

Warum hört Wolfgang Schmidt, der seit Mai 2012 dabei ist, auf?

Zweikampf im Trainingslager: Christian Horst im Duell mit Lamine Diop.

„Nach erfolgreichen Jahren steht der Verein vor einer konzeptionellen Umstrukturierung. Und da habe ich mich entschlossen, dass dies für mich ein guter Zeitpunkt zum Aufhören ist“, begründet Schmidt. „Ich möchte den neuen Leuten die Möglichkeiten geben, nach ihren Vorstellungen zu arbeiten. Jeder kann sehen, dass das Funktions-Team und die Mannschaft eine Einheit geworden sind. Daher ist mir die Entscheidung nicht leicht gefallen.“

Welche Umstrukturierung meint er?

Im Sommer wird Eintracht Northeim (Herren- und Frauenfußball) mit dem JFV Northeim (Jugendfußball) verschmelzen. Es gibt dann nur noch den FC Eintracht, bei dem sich zudem mit Wolfgang Hermann der langjährige 1. Vorsitzende zurückziehen will. Sein designierter Nachfolger ist Dietmar Herrdum, 1. Vorsitzender des JFV.

Warum hört Co-Trainer Markus Klein auf?

Der wollte eigentlich schon letztes Jahr aufhören, „dann habe ich aber noch eine Saison drangehängt“, sagt er. „Seit ich 16 Jahre alt bin lebe ich den Fußball-Rhythmus: Vorbereitung, Saison, jedes Wochenende ein Spiel. Jetzt möchte ich einfach mal mehr Zeit für andere Dinge haben.“

Und wie reagieren die Verantwortlichen?

Wolfgang Schmidt

Wenig überrascht. „Ich weiß davon schon länger und respektiere den Entschluss von Wolfgang. Ich bin ihm für die gemeinsamen Jahre sehr dankbar. Sie waren von ehrlicher Zusammenarbeit geprägt. Auch Markus wird eine sehr große Lücke hinterlassen. Letztes Jahr konnten wir ihn nochmal überreden, aber jetzt hat er keinen Einspruch mehr zugelassen. Nun habe ich einen großen Wunsch an die Mannschaft: Sie soll den beiden einen tollen Abschied bereiten und die Serie mit einer Top-Platzierung beenden“, sagt Teammanager Hartmut Denecke.

Und wie läuft es sonst im Trainingslager?

Nach anfänglichen Schwierigkeiten mittlerweile reibungslos! Kurz nachdem die Mannschaft in Antalya gelandet war, teilte man ihr mit, dass das gebuchte Hotel Limak Arcadia in Belek überbucht sei. Man musste also ins Limak Limra Resort Hotel nach Kemer wechseln, welches sich aber ebenfalls als Top-Adresse herausstellte. Seitdem wird täglich trainiert. Ein vor Ort anberaumtes Testspiel gegen den SC Unterpfaffenhofen fiel allerdings aus, da der Gegner kurzfristig doch noch absagte.

Findet das für diesen Sonntag geplante erste Oberliga-Punktspiel des Jahres in Northeim gegen Spelle statt?

!Ziemlich sicher nicht. Die Partie ist noch nicht abgesagt, doch der Rasenplatz im Stadion dürfte viel zu durchweicht sein. (mwa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.