Tag der Traumtore: 3:1! Eintracht Northeim besiegt Arminia Hannover

Kein Elfmeter: Im Laufduell mit Hannovers Sotirios Panagiotidis kommt Mehdi Mohebieh zu Fall, der Schiri gab jedoch korrekterweise keinen Strafstoß. Zum Heimsieg reichte es dennoch. Foto: zij

Eintracht Northeim bleibt in Sachen Regionalliga-Aufstieg in der Spur. Am Samstag setzte sich das Team im Heimspiel der Fußball-Oberliga mit 3:1 (1:0) gegen Arminia Hannover durch.

? Was tat sich in den 90 Minuten?

!Northeim kam nicht gut aus den Startlöchern. Abgesehen von Einzelaktionen gelang nicht viel. So hatten die Gäste ein wenig mehr von der Partie, waren aber offensiv nicht gefährlich. Die Northeimer Führung durch Silvan Steinhoff hatte sich dann zwar nicht unbedingt abgezeichnet, war dafür aber umso sehenswerter (37.) Für scheinbar klarere Verhältnisse sorgte das 2:0 von Mehdi Mohebieh per Distanzschuss (51.). Doch nur zehn Minuten später war Hannover wieder dran, nachdem Rüdiger verkürzt hatte. Und selbst nach Zimmermanns Bude zum 3:1 (69.) gaben die Gäste nicht klein bei.

? Geht das Ergebnis so in Ordnung?

!Ja. Einmal mehr hat man zwar gesehen, dass sich die Eintracht auf Naturrasen schwerer tut als auf dem künstlichen Geläuf, doch selbst gegen einen guten Kontrahenten reichte es zum nächsten Heimsieg.

? Wie haben sich die Konkurrenten geschlagen?

! Da gab es einen aus Northeimer Sicht perfekten Ausrutscher von Tabellenführer Jeddeloh. Bei der Generalprobe vor dem Gipfeltreffen am Ostersamstag kassierte der SSV gegen Bersenbrück eine 1:4-Heimpleite. Das bedeutet: gewinnt Northeim nächsten Samstag, ist die Eintracht Erster. Wunstorf ist erst am Sonntagnachmittag in Oldenburg dran.

? Kann man die Eintracht-Traumtore nochmal sehen?

! Ja. Das Internetportal www.sporttotal.tv (auch erreichbar über www.fussball.de) hat die Partie (wie jedes Northeimer Heimspiel) live gefilmt und ins Internet übertragen, Wer will, kann dort jederzeit reinschauen.

? Gab es sonst noch etwas Interessantes?

! Die Eintracht hat die ersten Neuzugänge für die neue Saison bekannt gegeben. Von der SVG Göttingen kommt Florian Mackes, aus der U19 des 1. SC Göttingen 05 führt der Weg von Rinat Nazyrov an den Rhumekanal. Philipp Weißenborn, Northeims sportlicher Leiter: „Rinat ist für mich in seinem Alter einer der besten Jungs der Region. Florian wird uns eine zusätzliche Option in der Defensive bieten.“ (mwa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.