Trio kickt in Northeim um den Wintercup

Northeim. Nach zwei Testspielsiegen gegen Bezirksligisten (6:1 gegen Alfeld, 5:1 gegen Petershütte) werden die nächsten Aufgaben für die Fußballer des FC Eintracht Northeim an diesem Sonntag schon wesentlich schwieriger. Der Oberliga-Sechste richtet auf dem Kunstrasenplatz im Gustav-Wegner-Stadion ab 12.30 Uhr ein Blitzturnier um den Wintercup 2016 aus und hat sich zwei hochkarätige Gegner eingeladen: KSV Baunatal und VfV Borussia Hildesheim!

Die Baunataler traten in der Saison 2014/15 noch in der Regionalliga Südwest gegen den Ball, mussten im Sommer aber wieder den Gang in die Hessenliga antreten. Dort überwintern sie nach 22 Punkten aus 19 Spielen auf dem neunten Platz und müssen aufpassen, nicht ein weiteres Mal abzusteigen.

Einzig und allein um den Klassenerhalt spielt auch Hildesheim in der Regionalliga Nord. Der Aufsteiger der vergangenen Saison hat mit 16 Spielen in der neuen Liga zwar die wenigsten absolviert, rangiert mit derzeit 14 Zählern aber auch auf dem ersten Abstiegsplatz. Da wartet im zweiten Teil der Saison also viel Arbeit auf die Domstädter. Der VfV, der vor kurzem erst Vincent Leifholz nach Northeim auslieh, damit dieser Spielpraxis sammeln kann, sollte eigentlich am Samstag bereits in die Rückrunde starten, doch Cloppenburg sagte die Partie witterungsbedingt ab.

Gespielt wird Sonntag 2x30 Minuten pro Partie. Zum Auftakt kickt Northeim (12.30 Uhr) gegen Baunatal, das ab 14 Uhr gegen Hildesheim ran muss. Den Schlusspunkt setzt die Eintracht ab 15.30 Uhr gegen die Hildesheimer. (mwa)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.