Fußball-Oberliga: Traumtor von „Maikel“, aber Göttingen verliert 1:4 in Osnabrück

Göttingen 05 verteilt drei Geschenke in Osnabrück

Lamine Diop

Osnabrück. Nichts Neues von Göttingen 05! Auch beim VfL Osnabrück II gab es nicht den erhofften Achtungserfolg für das Schlusslicht der Fußball-Oberliga. Stattdessen setzte es beim 1:4 (1:2) doch wieder eine deutliche Niederlage.

Dem Abstieg ist 05 damit wieder einen Schritt näher gekommen. 05-Teammanager Jan Steiger: „Auch wenn es sich blöd anhört: Es war was drin für uns...“

So aber hatten sich die Schwarz-Gelben den Auftakt der Partie nicht vorgestellt! Schon nach 120 Sekunden gingen die VfLer durch Deniz Taskesen nach einem Stellungsfehler in der 05-Innenverteidigung in Front. Der „Game-plan“ schon durchkreuzt? Nicht ganz. Denn nach zehn Minuten gelang Ninbal Foukouh Nyantha (05-Spitzname „Maikel“) der Ausgleich, als er aus 30 Metern traf. Das machte dem Team von Trainer Martin Wagenknecht wieder Hoffnung. Aber nur kurz:. Sechs Minuten später unterlief „Maikel“ ein Ballverlust, den Assinouko mit der Halbzeit-Führung für Osnabrück bestrafte. Für ein rüdes Foul gegen Lamine Diop sah der VfLer Möllers kurz vor der Pause Rot.

Als Taskesen dann nach einer Stunde den dritten Treffer für den VfL per Freistoß markierte, war die Partie gelaufen. Zu allem Überfluss unterlief Yusuf Souleiman dann auch noch ein Eigentor zum 4:1 für die Gastgeber – das Schicksal eines Tabellenletzten eben.

Nach dem Wechsel vergaben Crespo und Diop je zwei Chancen. „Unsere Chancenverwertung war katastrophal“, meinte Steiger. „Drei der vier Gegentore waren Geschenke.“

05: Zöllner - Ludwig, Winnersbach (23. Cincinelli), Pampe, Ninbal Foukouh Nyantha - Hesse (75. J. Washausen), Paramarajah - Diop, Y. Souleiman, Dogan - Crespo.

Tore: 1:0 Taskesen (2.), 1:1 „Maikel“ (10.), 2:1 Assinouko (16.), 3:1 Taskesen (60.), 4:1 Y. Souleiman (73., Eigentor).

Schiedsrichter: Lenz (Evesen) - Zus.: 250. - Rote Karte: Möllers (45.). (haz/gsd) Foto: nh

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.