SVG mit viel Pech beim Spitzenreiter

MartinWiederhold

Wunstorf. Die Rumpftruppe der SVG Göttingen verlor in der Fußball-Oberliga am vierten Spieltag ihr erstes Spiel. Am Ende konnte sich Spitzenreiter 1. FC Wunstorf glücklich schätzen, ein 1:0 (1:0) gegen eine stark dezimierte Göttinger Mannschaft erreicht zu haben.

Bei brütender Hitze entwickelte sich dennoch ein munteres Spielchen, in dem die Gastgeber zuerst den Faden aufnahmen und folgerichtig mit 1:0 durch Ahmed Kaya in der 21. Minute in Führung gingen. Die SVG, die auf Micha Alexander, Jan Hoffmann, Lukas Kusch, Yannik Freyberg, Alexander Burkhardt und Florian Mackes verzichten musste, und mit Tomas Zekas und den beiden Torleuten Lukas Billardt und Maximilian Nagels nur einen Feldspieler auf der Bank sitzen hatte, hielt dagegen und hatte Pech, als Martin Wiederhold in der 41. Minute per Kopf nur den Wunstorfer Querbalken traf.

Diop mit Chance zum 1:1

Nach dem Wechsel schien es, als wollten die Gastgeber lediglich das 1:0 verwalten und überließen so den Schwarz-Weißen die Initiative. Und fast wäre auch der Ausgleich gefallen. Denn in der 71. Minute hatte Lamine Diop die Riesenchance zum Ausgleich, als er allein vor Wunstorfs Torwart Tobias Schiller auftauchte, doch sein Schuss ging am gegnerischen Gehäuse vorbei. Zuvor bot sich Diop in der 58. Minute ebenfalls die Möglichkeit zum 1:1-Ausgleich, doch auch in dieser Situation verfehlte der SVGer das Wunstorfer Tor.

In den letzten Minuten drängte das Team von Trainer Knut Nolte vehement auf den Ausgleich, doch dieser wollte einfach nicht mehr gelingen, allemal verdient hätten sich die SVGer das 1:1. Zu allem Unglück sah auch noch Wiederhold in der 83. Minute die gelb-rote Karte durch wiederholtes Foulspiel.

SVG: Younes - Ziegler, Brandt, Keseling, Mittas - de las Heras Vicuña, Galante - Wiederhold, Evers, Diop - Kaul.

Tor: 1:0 Kaya (21).

Schiedsrichter: Scharf (Cuxhaven).

Zuschauer: 250.

Gelb-Rote Karte: Wiederhold (83.). (wg/gsd)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.