Fußball-Oberliga: Mühevoller 1:0-Sieg des Aufsteigers bei Schlusslicht Teutonia Uelzen

SVG weiter auf Erfolgsweg

Ali

Uelzen. Neuling SVG Göttingen lässt sich von seinem von Saisonbeginn an eingeschlagenen Weg in der Fußball-Oberliga auch am zehnten Spieltag nicht abbringen und bleibt somit weiter ungeschlagen. Allerdings benötigte das Team von Trainer Knut Nolte viel Geduld, um beim noch sieg- und punktlosen Schlusslicht Teutonia Uelzen ein 1:0 (0:0) einzufahren. Damit bleiben die Schwarz-Weißen Spitzenreiter Lupo Martini Wolfsburg als Drittplatzierte weiter auf den Fersen.

„Uelzen hat auf Fehler unsererseits gelauert, die wir aber nicht gemacht haben“, meinte der zufriedene Nolte, der jedoch auch feststellen musste, dass sich sein Team nicht viele Tormöglichkeiten herausspielte. Die Uelzener standen sehr tief, da war kaum ein Durchkommen durch ihre dicht gestaffelte Abwehr. „Wir haben wie beim Handball um den Strafraum der Gastgeber herumgespielt“, so Nolte.

Die SVGer mussten weiter auf Martin Schiller verzichten. Zudem fehlte Torjäger Yannik Freyberg, der nicht pünktlich von einem Seminar zurückkehren konnte. Und auch Stephan Kaul war nicht mitgefahren. Somit fehlten Nolte Spieler, die bisher mit insgesamt 14 erzielten Toren für mehr als die Hälfte der 25 SVG-Treffer verantwortlich zeichneten. So wurde es am Ende ein Geduldsspiel, dass erfolgreich für die Gäste endete. Denn in der 71. Minute hatte sich der Spanier Josu de las Heras Vicuna nach Ballverlust das Leder durch eine Energieleistung wieder zurückerobert und legte die Kugel quer auf Ali Ismail, der mit einem Schuss aus zehn Metern ins lange Toreck mit seinem fünften Saisontor den Keeper der Gastgeber zum alles entscheidenden 1:0 überwinden konnte.

Zwar versuchte die Teutonia in den Schlussminuten noch einmal alles, um zumindest zu einem Zähler zu kommen, doch die Göttinger Defensive ließ nichts mehr zu und hielt dieses knappe 1:0. „Meine Mannschaft hat abgezockt gespielt“, lobte Nolte seine Mannschaft.

SVG: Cohrs - Käschel, Hoffmann, Gehrke (88. Mackes), Linde - Galante (60. Zackenfels), Alexander - de las Heras Vicuña, Evers, Ziegler (75. Burkhardt) - Ismail.

Tor: 0:1 Ismail.

Schiedsrichter: Timm (Rellingen) - Zuschauer: 150. (wg/gsd) Foto: zje/nh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.