Northeims Spiel gegen Wunstorf fällt aus – Trainersuche läuft – Fragen und Antworten dazu

Weiter kein Oberliga-Fußball

Training statt Punktspiel? Dass die Northeimer Eintracht am Sonntag mit dem Heimspiel gegen Wunstorf in die Rückrunde startet, ist ausgeschlossen. Die Partie wird abgesagt. Das Foto mit Valentin Jäkel entstand beim Testspiel gegen den KSV Baunatal. Archivfoto: osx

Northeim. Man muss wahrlich kein Prophet sein, um einschätzen zu können, wie hoch die Chancen wohl sind, dass der FC Eintracht Northeim am Sonntag tatsächlich im Gustav-Wegner-Stadion gegen den 1. FC Wunstorf in die Rückrunde der Fußball-Oberliga startet. Bereits am Donnerstagvormittag verbreitete die Eintracht die Nachricht, dass das Spiel nach dem kurz zuvor gefallenen Schneeregen gefährdet sei. Wir beantworten alle wichtigen Fragen dazu.

? Kann das Spiel am Sonntag stattfinden?

!Nein. „Man kann davon ausgehen, dass abgesagt wird“, sagt Teammanager Hartmut Denecke. Der Rasenplatz, und nur auf dem wird in der Oberliga um Punkte gespielt, ist viel zu tief und nicht bespielbar. Daher muss - wie bereits vor einer Woche das geplante Duell mit Spelle-Venhaus - auch das zweite Pflichtspiel des Jahres ausfallen.

? Was liegt stattdessen für die Kicker an?

! Das steht noch nicht fest. Die Eintracht-Verantwortlichen bemühen sich darum, ein Testspiel auf die Beine zu stellen, welches dann um 14 Uhr auf dem Kunstrasen im Stadion stattfinden soll. Gegen wen gekickt wird, ist derzeit noch offen. Kommt diese Partie nicht zustande, wird aber auf jeden Fall trainiert.

? Gibt es in Sachen Nachfolge des Trainerduos Wolfgang Schmidt/Markus Klein schon Neuigkeiten? Beide hatten ja im Trainingslager in der Türkei angekündigt, nach der Saison die Eintracht verlassen zu wollen.

! Da könnte sich in der Tat schnell etwas tun, wie Denecke verrät. „Wir befinden uns in intensiven Gesprächen. Am Freitag treffen wir uns mit drei möglichen Kandidaten. Es kann sein, dass wir dort schon Nägel mit Köpfen machen. Ob das dann aber auch schon bekannt gegeben wird oder wir damit noch ein bisschen warten, müssen wie erst noch sehen.“

? Warum beeilt sich die Eintracht so bei der Trainersuche?

! „Das sind wir unseren Spielern einfach schuldig“, unterstreicht Hartmut Denecke. In den Verhandlungen für die nächste Saison, sei es mit bereits jetzt aktiven Eintracht-Kickern oder auch möglichen Neuzugängen, ist die Frage nach dem Trainer natürlich keine unwichtige. Und dort möchte man schnell Fakten schaffen, damit jeder weiß, woran er ist. (mwa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.