Fußball-Oberliga: Aufsteiger SVG verliert 0:2 bei spielstarker Osnabrücker Reserve

Zweite Niederlage in Folge

oSNABRüCK. Ihre zweite Niederlage in Folge kassierte die SVG Göttingen in der Fußball-Oberliga. Nach der 1:3-Pleite eine Woche zuvor gegen den SC Spelle-Venhaus unterlag das Team von Trainer Knut Nolte bei der Drittliga-Reserve des VfL Osnabrück mit 0:2 und bleibt damit auf dem dritten Tabellenplatz mit einem Abstand von nunmehr fünf Punkten auf den Zweiten FC Germania Egestorf/Langreder.

Nolte musste auf Routinier und Innenverteidiger Jan Hoffmann und auch auf Josu de las Heras Vicuna verzichten. Dafür rückten Micha Alexander und Philipp Käschel in die Mannschaft. Bei den Osnabrückern standen immerhin fünf Spieler aus dem Drittligakader in der Anfangself.

Und genau das trat ein, was Nolte befürchtet hatte. Der VfL präsentierte sich als die spielstärkere Mannschaft. „Das war das bisher spielstärkste Team, gegen das wir gespielt haben. Die Osnabrücker haben uns an die Wand gespielt“, gab der SVG-Coach denn auch unumwunden zu.

Beim 0:1 versäumte es die Göttinger Abwehr, die Flanke zu verhindern. Die landete auf dem Kopf von Maik Odenthal, der so die Führung der Gastgeber erzielte. „Das haben wir ganz schlecht verteidigt, da hätten wir besser agieren müssen“, ärgerte sich Nolte über das Defensivverhalten seiner Abwehr.

SVG nicht konsequent genug

„Wir waren heute nicht konsequent genug und haben unsere Angriffe nicht so zu Ende gespielt wie in vielen Partien zuvor“, meinte Nolte. Auch das Spiel von hinten heraus lief nicht nach den Vorstellungen der SVGer.

Die Entscheidung fiel dann in der 58. Minute, als SVG-Keeper Norman Stollberg den Ball zu kurz abwehrte, Aaron Goldmann das Leder volley nahm und zum 2:0 versenkte.

SVG: Stollberg - Mackes, Gehrke, Käschel, Linde - Alexander (41. Brandt), Galante - Freyberg (81. Drizis), Evers, Ziegler (46. Wiederhold) - Ismail.

Tore: 1:0 Odenthal (12.), 2:0 Goldmann (58.)

Schiedsrichter: Birnstiel (Petershütte).

Zuschauer: 85. (wg/gsd)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.