Fußball-Oberliga: Die Eintracht hat Samstag erneut den BV Cloppenburg zu Gast

Auf zum zweiten Versuch

Vergangenen Sonntag flog nur der Schnee, Samstag hoffentlich ein Fußball: Trainer Philipp Weißenborn, hier beim Arbeitseinsatz, muss mit seinen Jungs gegen Cloppenburg ran. Foto: osx

Northeim. Wäre alles planmäßig verlaufen, wären die Oberliga-Fußballer des FC Eintracht Northeim jetzt bereits in der Winterpause. Doch das verhinderte der Schnee, der am Sonntag zentimeterhoch auf dem Kunstrasenplatz des Gustav-Wegner-Stadions lag.

Das letzte Spiel des Jahres gegen den BV Cloppenburg musste ausfallen, obwohl der Gegner die rund 270 Kilometer weite Anreise bereits hinter sich hatte. Das entschieden die Schiedsrichter, die aus Osterholz-Scharmbeck kommend ebenfalls bereits einige Stunden im Auto verbracht hatten. Statt Fußbällen flogen also nur Schneebälle über den Platz, den zwischenzeitlich auch recht ansehnliche Schneemänner zierten.

Horst darf dabei sein

Doch bereits Samstag (14 Uhr) soll die Partie unerwartet schnell nachgeholt werden. Das delegierte der Staffelleiter, der dafür extra das bereits angesetzte Duell der Cloppenburger gegen Bersenbrück wieder strich. Beim BVC hätte wegen eines fehlenden Kunstrasens ohnehin nicht mehr gespielt werden können.

An der Ausgangslage hat sich wenig verändert. Die Northeimer sind als Fünfte (27 Punkte) gegen den Tabellenzwölften (17) favorisiert. Bereits im Hinspiel hatte man mit 3:0 die Nase vorn. Mit dabei sein darf am Samstag auch Kapitän Christian Horst, der in Wolfsburg mit Rot wegen absichtlichen Handspiels vom Platz flog, dessen Sperre jedoch bis längstens zum 3. Dezember fixiert war. Fehlen wird - neben Stürmer Melvin Zimmermann (gebrochene Hand) - auch Silvan Steinhoff, der nach seiner fünften gelben Karte ein Mal zuschauen muss. Passen muss zudem Keeper Moritz Köhler (krank).

Das Ziel der Jungs von Trainer Philipp Weißenborn ist klar. Seit dem 24. September wechseln sich bei der Eintracht stets Sieg und Niederlage ab. Diese Serie soll im letzten Spiel des Jahres endlich enden. Nach dem 1:0-Coup in Unterzahl bei Lupo Martini Wolfsburg muss dazu ein Dreier gegen Cloppenburg her. Neuer Schnee ist bisher nicht angekündigt. (mwa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.