Fußball-Hessenliga: Heimische A- und B-Junioren brauchen Punkte dringend

OSC empfängt den OFC

Niklas

Kassel. Wenn der Letzte gegen den Ersten spielt, sind die Rollen klar verteilt. So auch im Falle der A-Junioren des OSC Vellmar, die als Hessenliga-Schlusslicht am Sonntag, 13 Uhr, auf dem Kunstrasenplatz an der Brückenstraße Spitzenreiter Kickers Offenbach empfangen.

Gleichwohl möchte Trainer Marco Siemers die Minimalchance nutzen, zumal der OSC trotz bisher drei Niederlagen ruhig bleibt. „Natürlich schwirrt das in den Köpfen rum, aber wir wussten, dass wir bei unserem schweren Programm vielleicht nach vier Spielen ohne Punkt dastehen und machen uns deshalb nicht verrückt“, erklärt Siemers und hofft, dass seine Jungs anders als zuletzt in Walldorf wieder an ihre Grenzen gehen.

Abwehrchef Künzel gefordert

„Wenn wir schon gegen Wehen und Offenbach keine Punkte geholt haben, müssen wir sie eben jetzt holen“, fordert Ilhan Karahan, Trainer der B-Junioren des KSV Baunatal, vor dem Heimspiel gegen den FV Biebrich 02 (Sonntag, 12 Uhr, Am Baunsberg).

Die VW-Städter sind jedoch auf der Hut, denn die Wiesbadener gewannen zuletzt gegen Eintracht Frankfurt. Nicht nur deswegen müsse seine Elf ihre „Defensivarbeit konsequent durchziehen“ und dürfe sich nicht „wie in den bisherigen Spielen einige Aussetzer erlauben“.

Zu einfach machte der KSV den Kontrahenten bisher das Toreschießen, daraus resultierende Niederlagen nagen laut Karahan „ein wenig am Selbstvertrauen“. Abwehrchef Niklas Künzel ist also gefordert.

Werbung
Werbung

Ein Sieg zur Aufmöbelung des Selbstvertrauens täte auch den B-Junioren des VfL Kassel gut. Denn nicht umsonst bemängelt Co-Trainer Mario Tkacz vor dem Auftritt gegen den FC Bayern Alzenau (Sonntag, 11 Uhr, Am Hochzeitsweg) mangelhaftes Zweikampfverhalten. „Es reicht eben nicht aus, einen schönen Pass zu spielen. Man muss auch körperlich dagegenhalten“, weiß Tkacz.

Im Duell mit den Unterfranken fehlt Kevin Eckhardt, während Maximilian Groeticke wieder dabei ist und die Zehnerposition bekleiden könnte. (wb) Archivfoto: privat

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare zu diesem Artikel