Fußball

OSC Vellmar stößt CSC 03 vom Thron und gewinnt den Söhre-Cup

+
So jubeln die Sieger: Oliver Schweitzer (von links, hinten), Oliver Scherer, Enes Glogic, Njegos Despotovic, Serkan Aytemür, Trainer Jörg Müller, Andrej Cheberenchuk, Sebastian Nödel, Jonah Ganns, Sebastian Wagener, (vorn) Tolga Yantut, Linor Demaj, Janik Ziegler.

Die 34. Auflage des Vollmarshäuser Fußball-Turniers hatte über eine Woche hinweg einiges zu bieten. Im Finale entthronte der OSC Vellmar mit 3:1 den Dreifach-Sieger CSC 03 Kassel.

Der Ablauf: Nach den Absagen von Lohfelden und Hessen Kassel II musste Ersatz gefunden werden, der TSV Heiligenrode stellte sich schnell zur Verfügung. Eintracht Baunatal und der SV Kaufungen nahmen wegen Pokaleinsätzen am Sonntag nicht an der Finalrunde teil. Auch hier wurde umgebaut: Die Zweite des Veranstalters trat gegen die Altherren an und unterlag 4:5, der BC Sport spielte gegen FSK I um Platz drei. Im Finale am Samstag dann kam der große Regen. Die Partie wurde nach 20 Minuten zunächst abgebrochen, CSC 03 und Vellmar sollten zu Doppelsiegern erklärt werden. Eine halbe Stunde später ging es aber dann doch weiter.

Das Finale: Nach drei Siegen in Folge ging der CSC 03 als Favorit in die Partie. In einer Partie Begegnung auf hohem Niveau ließen die beiden Abwehrreihen die Stürmer zunächst kaum zur Entfaltung kommen. Nach dem Regen aber ging es hin und her. Erst sah Christoph Reuter wegen Nachtretens die rote Karte, prompt lagen die Rothosen nur wenig später durch ein Tor von Linor Denmaj zurück (33.). 0:1 stand es auch beim Seitenwechsel.

Demaj war es auch, der auf 2:0 erhöhte (60.), Torjäger Serkan Aytemür machte mit seinem Tor zum 3:0 den Sack nach einer Stunde bereits zu. Der Ehrentreffer durch einen feinen Schlenzer ins lange Eck von Enis Salkovic zum 1:3 kam zu spät. Nicht nur die Partie verloren die Rothosen, sondern auch noch Luca Trump durch Verletzung.

„Nach der roten Karte haben wir nicht aufgesteckt, sondern weiter gut nach vorn gespielt“, zollte Co-Trainer Tobias Klöppner seinem dezimierten Kasseler Team trotz der Niederlage ein Lob.

Jörg Müller auf der anderen Seite zeigte sich hochzufrieden: „Ich habe im Spiel viele Dinge wiedererkannt, die wir auch trainiert haben. Geht es so weiter, ist mir vorm Saisonstart nicht bange“, sagte der Vellmarer.

Die Platzierungsspiele:Die Partie um Platz fünf wurde nicht ausgespielt. Im Duell um Rang drei stand es am Ende der regulären Spielzeit zwischen Gastgeber Vollmarshausen I und dem BC Sport 2:2. Die Tore erzielten Tobias Voss für die FSK, Podalczak und Cedric Mimbala für die Sportianer. Im Elfmeterschießen waren die Gäste vom Kasseler Kreisel dann treffsicherer. Zudem glänzte ihr junger Torhüter Pascal Nierle (18) mit zwei abgewehrten Strafstößen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.