TSV trifft auf Eintracht Edertal

Erste Runde im Waldecker Pokal ausgelost: Kracher in Korbach

Anika Höhn vom Hessischen Fußballverband (links) und Kreisfußballwart Gottfried Henkelmann (rechts).
+
Losten die ersten Runden des Waldecker Pokals aus: Anika Höhn vom Hessischen Fußballverband (links) und Kreisfußballwart Gottfried Henkelmann (rechts).

Viel mehr als nur ein Spiel in der Vorbereitungszeit – der Waldecker Pokal hat im Fußballkreis einen hohen Stellenwert.

Auch in der neuen Saison soll um den Pott gespielt werden und das obwohl die Runde aus dem Vorjahr noch nicht beendet ist. „Im nächsten Jahr wird es wahrscheinlich zwei Finals geben“, sagte Kreisfußballwart Gottfried Henkelmann bei einer Sitzung der Vereinsvertreter in der Epper Aartalhalle. Neben Altenlotheim werde deshalb noch nach einem zweiten Finalort für 2021 gesucht.

Der Weg bis dahin ist für die Mannschaften lang. Die erste Pokalrunde wurde nun ausgelost. Am 7. August wird der Ball wieder rollen. 31 Teams nehmen in diesem Jahr am Waldecker Pokal teil. Lediglich die SG Hesperinghausen/Helmighausen/Neudorf verzichtet.

Überraschend viele Begegnungen sind mit einer weiten Anreise verbunden. Die Fußballer der SG Edertal müssen beispielsweise nach Hillershausen fahren, die SG Lelbach/Rhena spielt in Odershausen und die Vereinigten aus Eppe/Nieder-Schleidern dürfen gegen die SG Waldeck/Netze antreten. Das könnte für einen Vorteil der vermeintlichen Außenseiter aus den unteren Ligen sorgen, die allesamt Heimrecht haben.

Auch einige Partien zwischen gleichklassigen Mannschaften könnten spannend werden. Gleich zwei Kreisoberligisten werden die erste Runde nicht überstehen. Der TSV Korbach spielt gegen Eintracht Edertal und die SG Wesetal trifft auf die Spielgemeinschaft Meineringhausen/Höringhausen.

Auf A-Liga-Niveau sind es die Spiele zwischen der SG Rhoden/Schmillinghausen und der SG Neukirchen/Sachsenberg sowie der Spielgemeinschaft Vöhl/Basdorf/Werbetal gegen Aufsteiger SG Nieder-Waroldern/Landau. Auch die beiden B-Ligisten SV Gembeck und SV Eimelrod treffen im direkten Duell aufeinander.

Partien im Format „David gegen Goliath“ finden in der ersten Runde nur wenige statt. C-Ligist TuS Helsen wird gegen den Kreisoberligisten TuS Bad Arolsen spielen und B-Ligist TuS Massenhausen darf sich gegen den freiwilligen Gruppenliga-Absteiger Volkmarsen behaupten.

Glück hatte der TuS Usseln, der das einzige Freilos zog. Der Kreisoberligist muss somit erst in der zweiten Pokalrunde antreten, die am 14. August geplant ist. Auch das Viertelfinale wird bereits im August stattfinden.  

Waldecker Pokal: Drei Runden finden im August statt

1. Runde – 07.08.2020: SG Waldeck/Netze – SG Eppe/Nieder-Schleidern (1), SG Rhoden/Schmillinghausen – SG Neukirchen/Sachsenberg (2), SG Vöhl/Basdorf/Werbetal – SG Nieder-Waroldern/Landau (3), TuS Massenhausen – VfR Volkmarsen (4), SG Wellen/Wega – SG Adorf/Vasbeck (5), SV Hillershausen – SG Edertal (6), TSV Strothe – TSV Berndorf (7), SV Ittertal – FSG Buchenberg/Ederbringhausen (8), SG Wesetal – SG Meineringhausen/Höringhausen (9), SV Gembeck – SV Eimelrod (10), TSV Ehringen – Blau-Gelb Korbach (11), TSV Korbach – Eintracht 04 Edertal (12), TSV Odershausen – SG Lelbach/Rhena (13), TuS Helsen – TuS Bad Arolsen (14), SV Braunau – SG Fürstenberg/Immighausen (15), TuS Usseln (16, Freilos).

2. Runde – 14.08.2020 (Spiele 17 bis 24): Sieger Spiel 12 – Sieger Spiel 6, Sieger 2 – Sieger 3, Sieger 1 – Sieger 10, Sieger 16 – Sieger 7, Sieger 14 – Sieger 5, Sieger 11 – Sieger 4, Sieger 15 – Sieger 9, Sieger 8 – Sieger 13.

3. Runde (Viertelfinale) – 21.08.2020: Sieger Spiel 18 – Sieger Spiel 23, Sieger 21 – Sieger 20, Sieger 17 – Sieger 24, Sieger 22 – Sieger 19.

Auch der Hessenpokal wurde ausgelost

Neben dem Waldecker Pokal wurde zusätzlich der Hessenpokal auf Kreisebene ausgelost. 30 Vereine aus dem Fußballkreis Waldeck haben sich in diesem Jahr gemeldet – neue Bestmarke.

Kreispokal: Das sind die Paarungen der ersten Runde

1. Runde – 15.-16.08.2020: SV Braunau – Eintracht 04 Edertal, SG Fürstenberg/Immighausen – SG Eppe/Nieder-Schleidern, SG Vöhl/Basdorf/Werbetal – FSG Buchenberg/Ederbringhausen, SV Ittertal – TSV Altenlotheim, SV Gembeck – SG Adorf/Vasbeck, TSV Strothe – TuS Usseln, SG Neukirchen/Sachsenberg – SG Goddelsheim/Münden, TSV Odershausen – SG Bad Wildungen/Friedrichstein, SV Eimelrod – SG Lelbach/Rhena, SG Waldeck/Netze – SG Freienhagen/Sachsenhausen, SG Nieder-Waroldern/Landau – SG Höringhausen/Meineringhausen, TuS Helsen – TuS Bad Arolsen, TuS Massenhausen – TSV Korbach, SV Hillershausen – TSV Ehringen, SG Wellen/Wega – Blau-Gelb Korbach.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.