13:2 - Sand zaubert in Breuna

SSV im Viertelfinale der Kreispokals

Wettesingen. Schützenfest im Achtelfinale des Hütt-Kreispokals. Fußball-Verbandsligist und Kreispokalverteidiger SSV Sand fertigte den Gruppenligaabsteiger SG Wettesingen/Breuna/Oberlistingen mit 13:2 (9:0) auswärts ab.

Im ersten Abschnitt bekam die SG überhaupt kein Bein auf die Erde. „Meine Spieler hatten richtig Angst vor den Gegner und trauten sich gar nichts zu“, berichtete Kristian Willeke, Trainer der Vereinigten. Viktor Moskaltschuk (3.), Nico Karwath (8.), Steffen Bernhardt (10.), Steffen Klitsch (31.), Bastian Schäfer (33.), Pascal Itter (45.), Daniel Wagner (37., und 42.) sowie Sebastian Dippel (45. + 1) mit einem Eigentor sorgten schon fast für ein zweistelliges Halbzeitergebnis der Gäste.

In der Pause baute Willeke seine Elf erst einmal wieder auf und hauchte ihr doch noch etwas Selbstvertrauen ein, dass Karsten Käckel (52.) und Marvin Wolff (64.) mit dem 2:9 auch umsetzten, Dann zog aber der SSV wieder die Zügel an und Moskaltschuk (68., 90.), Wagner (76.) und Bernhardt (80.) setzten den Torreigen fort. (zyh)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.